Marketing Strategie

TrafficCaptain: Werbenetzwerk für Spieleentwickler

TrafficCaptain bietet Advertisern und Publishern ein umfassendes Werbenetzwerk, um Projekte zu pushen und zu monetarisieren.

TrafficCaptain

TrafficCaptain

Der Investor iVenturesCapital, der seine Investments vor allem im Bereich Online Spielemarkt tätigt, startet ein eigenes Werbenetzwerk namens “TrafficCaptain“. Das Netzwerk soll Publishern, Advertisern und App-Developern dabei helfen, Mobile- und Online-Games gewinnbringend zu vermarkten. Das Angebot richtet sich ausschließlich an die Game-Branche. TrafficCaptain bietet seinen Kunden performancebasierte Kampagnen an, die den Fokus auf Spiele der Bereiche Mobile, Online, Social, Massively Multiplayer Online Games und Strategy Games legen.

Da der Markt an Computerspielen, Browsergames und Spiele im mobilen Bereich immer stärker wächst, setzt iVentureCapital somit auf eine zukunftsweisende Branche. Über den TrafficCaptain können Spielevermarkter gezielte Marketingkampagnen starten, Nutzer für die eigenen Spiele begeistern und die eigenen Projekte monetarisieren. Michael Reul (Co-Founder und Senior Partner bei iVentureCapital) äußerte sich laut Internetworld zu dem neuen Werbenetzwerk wie folgt:

 Unser gemeinsames Ziel ist es, nicht nur gute Conversion Rates zu erzielen, sondern vor allem Spieler mit hohem CLV (Customer Lifetime Value) zu vermitteln und TrafficCaptain damit zum Marktführer für performancebasierte Werbung im Games-Bereich zu machen.

Aktuell legt iVentureCapital mit seinem neuen Werbenetzwerk den Fokus noch auf Nordamerika und Europa. Es ist aber durchaus denkbar, dass die Gebiete zukünftig ausgeweitet werden. iVentureCapital investierte bereits in der Vergangenheit in namhafte Spieleentwickler wie beispielsweise MobileBits, tausenkind oder Farbflut Entertainment.

Ein Gedanke zu „TrafficCaptain: Werbenetzwerk für Spieleentwickler

  1. Spam-Betroffener

    TrafficCaptain sind die Oberspammer hoch 10. Mehrere meiner E-Mail-Adressen aus dem Impressum von diversen Webseiten wurden ungefragt in den TrafficCaptain-Newsletter aufgenommen und mit Spam bombardiert, ohne dass ich jemals mit denen Kontakt gehabt hätte.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.