Suchmaschinenmarketing

Suchmaschinenpakt vor dem Aus? Yahoo will Partnerschaft mit Microsoft beenden

Yahoo sucht nach Auswegen aus dem Abkommen, Microsoft klammert. Paktiert Yahoo bald mit Google?

Laut eines Berichts des Wall Street Journal sucht Yahoo nach Möglichkeiten, die Suchmaschinenpartnerschaft mit Microsoft so bald wie möglich zu beenden. Marissa Mayer, CEO der Yahoo! Inc. zeigte sich bereits in der Vergangenheit unzufrieden mit den Ergebnissen der Partnerschaft. Diese bleiben deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Im Gespräch ist unter anderem ein Deal mit dem größten Konkurrenten, gegen den sich Microsoft und Yahoo durch ihren Pakt gemeinsam absichern wollten.

Die im Jahr 2010 geschmiedete Allianz sichert Yahoo die Suchmaschinentechnologie von Bing. Im Gegenzug erhält Microsoft 12% der SEA-Einnahmen Yahoos. Das kombinierte Werbesystem der beiden Unternehmen wurde von Seiten Microsofts gestützt mit einem garantierten Mindesterlös für jede Suchanfrage über Yahoo-Seiten.

Dieses Vergütungsabkommen wurde erst am Dienstag um ein weiteres Jahr bis April 2014 verlängert. Microsoft zeigt kein Interesse am Ende der Allianz und möchte wohl nicht, dass der Anteil Yahoos am Suchmaschinenmarkt der Konkurrenz in die Hände fällt. Google hält zur Zeit in den USA einen Marktanteil von über 67%, Bing von 17% und Yahoo weniger als 12%.

Der einen Zeitraum von 10 Jahren umspannende Deal könnte frühestens Mitte 2015 gekündigt werden, also zur Hälfte der Laufzeit. Klauseln im Vertrag ermöglichen weitere Austrittsbedingungen: Sobald Bing eingestellt wird oder die durchschnittlichen Einnahmen pro Suche unter 40% des Werts von Google fallen. Der Eintritt dieser ist zur Zeit noch sehr unwahrscheinlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.