Suchmaschinenmarketing

SEM: Mobile auf dem Vormarsch

Marketer aus dem Reise-Bereich wissen, wie wichtig SEM für ihre Branche ist. Und das gilt auch für Mobile.

Foto: Alexander Klaus / pixelio.de

Laut einer Studie von iPerceptions zum zweiten Quartal des laufenden Jahres gelangten 40 Prozent der US-amerikanischen Internet-User, die eine Reise buchten, über Suchmaschinen zur Buchung. Das berichtet der eMarketer. Und wenn man bedenkt, dass immer mehr Menschen Smartphones und Tablets nutzen, lässt sich leicht erkennen, dass ein Teil davon via Mobile kommt.

Glaubt man dem „State of Paid Search Report Q3 2012“ von The Search Agency, ist der Anteil der Tablets bei den Paid-Click-Shares in diesem Bereich im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent gestiegen. Bei Smartphones liegt das Wachstum bei drei Prozent.

Klar ist natürlich auch: Der Desktop-Anteil liegt in diesem Sektor noch immer vorn. 84 Prozent der Paid-Clicks im Bereich Reise und Frezeit kommen von hier. Und das Wachstum des Mobile-Wertes lässt sich sicher auch darin begründen, dass das Medium noch relativ neu ist. Der Desktop wird also sicher noch eine ganze Weile führend bleiben.

Bezüglich der Engagement Rate bei Suchmaschinen-Anzeigen berichtet The Search Agency, dass die Klickrate in den USA im Vergleich zum Vorjahr deutlich gefallen ist – von 7,94 Prozent auf 5,28 Prozent. Nichtsdestotrotz führt dieses Segment im Ranking noch deutlich vor anderen Bereichen. Das zeigt auch die Grafik.

Trotzdem: Wie lässt sich der Rückgang erklären? Wohl vor allem damit, dass die Impressions um 59 Prozent zugelegt haben, während die Klicks nur um sechs Prozent gewachsen sind. Ein deutlicher Hinweis darauf, dass der Wettbewerb im SEM härter geworden ist.

Für Reise-Marketer bleibt SEM wichtig. Und dabei sollten sie vor allem den Mobile-Bereich im Auge behalten. Hier wird in den nächsten Jahren sicher einiges passieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.