SEO - Suchmaschinenoptimierung

Studie zur organischen CTR: Mobile und Non-Brand Keywords liegen vorn

Eine Studie über die organische CTR der Google-SERPs zeigt neben mobilem Zuwachs auch signifikante Unterschiede zwischen marken- sowie nicht-markenbasierten Keywords.

© archive.org

Die vor kurzem veröffentlichte Studie zur Click-Through-Rate organischer Suchergebnisse in 2014 von AdLift untersucht den Einfluss des Rankings auf die CTR. Diese beschreibt den prozentualen Anteil an Impressions auf den Google SERPs, die in einen Klick auf die Webseite mündete. Die CTR ist eine der Schlüsselmetriken zum Messen des Einflusses des organischen Traffics, der von Suchmaschinen ausgeht. Die Untersuchung umfasst 160.000 Keywords und basiert auf einer Analyse von 400 Webseiten. Dabei wurde eine Unterteilung in vier Branchen vorgenommen: E-Commerce, Travel, Finance und Internet, wobei letzterer überwiegend B2B-Unternehmen zugerechnet werden, die sich keiner anderen Kategorie zuordnen lassen. Die Branchen wurden ausserdem in Brand vs. Non-Brand unterteilt und es findet zusätzlich eine Unterscheidung zwischen Mobile und Desktop statt.

Stationäre Geräte verlieren weiter an Bedeutung

Untersuchungsgegenstand sind die ersten zehn Suchergebnisse auf der SERP, wobei ausschließlich die CTR der erstplatzierten Brand-Keywords besser performt als Non-Brand Keywords. Letztere können dafür auf Platz zwei bis zehn eine durchgehend höhere CTR aufweisen.

Die Untersuchungsergebnisse zeigen eine steigende Relevanz von Mobile gegenüber Desktop: Beim Vergleich der drittplatzierten Non-Brand Keywords kann Mobile bereits eine 50 Prozent höhere Click-Through-Rate verzeichnen als Desktop. Die am besten abschneidende Branche mit der höchsten CTR bei Marken-Keywords ist das Internet (49,71 Prozent), während E-Commerce (24,41 Prozent) bei Non-Brand Keywords vorn liegt.

Von stationären Geräten wird mit den ersten drei Plätzen und nicht-markenbasierten Keywords 46,82 Prozent des gesamten Traffics generiert, weshalb SEOs für eine gute Platzierung auf eine suchmaschinenoptimierte Seitenstruktur wert legen sollten. Der mobile Traffic nicht-markenbasierter Keywords auf den Plätzen eins bis drei liegt bereits bei knapp 60 Prozent. Daher sollten Ladezeit sowie User Experience bei SEOs für eine gute Platzierung wichtig sein.

Weitere Ergebnisse der Studie findet ihr auf unten stehender Infografik.

Adlift-Google-CTR-Study

Quelle: Search Engine Journal

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.