Display Advertising

Studie: Werbe- und Mediennutzungsverhalten 2012

Laut der Studie „Werbe- und Mediennutzungsverhalten 2012“ wollen Unternehmen zukünftig vor allem auf crossmediale Kampagnen setzen.

Logo: Crossvertise

Logo: Crossvertise

Das in München ansässige Unternehmen Crossvertise hat auch dieses Jahr wieder eine Studie zum Thema „Werbe- und Mediennutzungsverhalten von Unternehmen“ veröffentlicht. An der Studie nahmen insgesamt 95 Unternehmen aus 29 unterschiedlichen Branchen teil und gaben mit ihren Antworten Aufschluss darüber, ob und wenn ja in welcher Form deutsche Unternehmen überhaupt werben.

Die Ergebnisse scheinen auf den ersten Blick nicht unbekannt zu sein – schließlich haben zum Beispiel oftmals Start-ups deutlich weniger Budget für Werbemaßnahmen übrig als florierende Unternehmen. Viel interessanter ist, dass  73 % der befragten Unternehmen die bereits Erfahrungen mit verschiedenen Werbeformaten gemacht haben und Unternehmen, die bis dato noch nicht einen Cent in Werbung gesteckt haben, zukünftig vor allem auf crossmediale Kampagnen setzen wollen. Die Schaltung von Werbung im Internet scheint bei den Unternehmen mit 90 % besonders in den Vordergrund zu rücken.

Insgesamt hat sich laut der Buchungsplattform Crossvertise in Bezug auf die Studienergebnisse des vergangenen Jahres nicht allzu viel geändert – außer in den Bereichen mobile Werbung und der Buchung von Werbung ohne die Hilfe von einer Agentur. Vier von fünf Unternehmen gaben an, dass sie sich durchaus vorstellen können, zukünftig Werbung online und in Eigenregie zu buchen. Agenturen sind aber bei einigen dennoch gefragt, da die Befragten hier das Know-how und die Zeitersparnis schätzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.