Marketing Strategie

Studie: Mobile Pre-Rolls sind durchaus effektiv

Im Mittelpunkt der Untersuchung standen die Werte Ad Awareness, Ad Recognition und Ad Liking.

Madvertise gab die Studie in Auftrag

Das Marktforschungsinstitut Interrogare analysierte für die zwei Wochen währende Studie eine über das Madvertise-Netzwerk ausgelieferte mobile PreRoll-Kampagne von EA Games. Diese bewarb den Titel „Need for Speed The Run” beim mobilen Bewegtbild-Spzialisten Dailyme.tv. Anschließend wurden 498 Nutzer von iOS-Geräten (iPhone und iPad) befragt.

Das beeindruckende Ergebnis: Die Ad Awareness konnte durch die mobile Werbekampagne um satte 255 Prozent gesteigert werden.

Bei der Wiedererkennung (Ad Recognition) verzeichnete die Kampagne eine Steigerung von 115 Prozent.

 

79 Prozent der befragten Männer gaben an, dass ihnen der Spot gut oder sehr gut gefallen habe (bei den Frauen waren es 52,5 Prozent). Vor allem auf jüngere User wirkt diese Form der Werbung: 79 Prozent der 14-29-Jährigen sagten, dass ihnen das Video gut oder sehr gut gefallen habe – ein Zeichen dafür, dass die Werbung durchaus in einem passenden Umfeld platziert wurde.

In Auftrag gegeben wurde die Studie vom Mobile-Vermarkter Madvertise. Deren Sprecher Christoph Burbes kommentierte: „Diese erstmals in Deutschland durchgeführte Werbewirkungsstudie für mobile PreRolls zeigt, dass sich der zunehmend hochwertige und in höherer Qualität zur Verfügung stehende Content (…) auf mobilen Endgeräten hervorragend für Brandingkampagnen eignet.“

Die Ergebnisse der Studie können hier heruntergeladen werden.

Quelle: internetworld.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.