Social Media Marketing

Studie: Kundenengagement wird immer wichtiger

Für viele Marketer steht bei Social Media die Zahl der Follower im Vordergrund. Doch in der Branche findet ein Umdenken statt.

Grafik: Gerd Altmann / pixelio.de

Follower und Likes – viele Marketer bewerten den Erfolg ihrer Marke in Social Media immer noch nach diesen Punkten. Doch das allein reicht sicher nicht.

Wie der eMarketer berichtet, haben viele Unternehmen bemerkt, dass das Kundenengagement einen immer wichtigeren Stellenwert einnimmt. So hat z. B. das Unternehmen Awareness im Juli eine Studie unter US-Marketern durchgeführt. Dabei stellte sich heraus: Interaktion mit den Kunden galt im Social-Media-Bereich als das wichtigste Ziel. 78 Prozent der Befragten gaben dies als Ziel Nummer eins an. Zum Vergleich: 51 Prozent setzten die Generierung von Erlösen auf Platz eins.

Nichtsdestotrotz bleibt die Anzahl der Follower und Fans für die Unternehmen wichtig: 96 Prozent gaben dies als wichtige Metrik für die Effektivität einer Marke an. 89 Prozent erwähnten in diesesm Zusammenhang den Traffic zu ihren Webseiten, immerhin 66 Prozent nannten die Kundenzufriedenheit.

Bezüglich ihrer Social-Media-Aktivitäten zeigten sich die Marketer tatenfreudig. 66 Prozent der Befragten gaben an, in den Ausbau ihrer verschiedenen Social-Media-Präsenzen investieren zu wollen. 56 Prozent erklärten, dass die Frequenz für die Content-Erstellung erhöht werden sollte. 50 Prozent wollten mehr Geld dafür ausgeben, dass das Social Marketing besser mit anderen Marketingformen verknüpft wird.

Marketing via Social Media ist noch längst nicht bei allen Unternehmen angekommen – aber langsam zeigt sich, dass bei den Verantwortlichen ein Umdenken stattfindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.