Marketing Strategie

Studie: Jeder Zweite nutzt den Second Screen

Eine Studie zur modernen Mediennutzung kommt zu dem Ergebnis, dass das Fernsehen keinesfalls ausstirbt – aber ergänzt wird.

Schwer im Kommen: Second Screening

Die Darmstädter Unternehmensberatung Anywab hat eine Studie zur Internetnutzung in Deutschland vorgelegt, die erneut den Trend hin zum zweiten Bildschirm untermauert.

Internet plus statt versus TV, so lautet die zentrale Erkenntnis der Studie “Second Screen Zero”, die das Nutzerverhalten deutscher Internet-User zwischen 14 und 49 Jahren untersucht hat. 84 Prozent der User surfen danach gelegentlich während des TV-Konsums im Netz, und knapp die Hälfte (49%) tut dies regelmäßig mit direkten Bezug auf das TV-Programm. Dabei ist die Geschlechterverteilung relativ ausgeglichen, 47 % der Frauen und 53% der Männer sind “Second Screener”. Vornehmliche Nutzungsmotive sind zusätzliche Informationen zu gezeigten Inhalten sowie Aktivitäten in sozialen Netzwerken. 66, beziehungsweise 57 Prozent geben diese Motive als Hauptgründe an.

Bei den präferierten Endgeräten zeigt sich erneut, dass der mobile Sektor rasant wächst. Obwohl der Laptop mit 79,2 Prozent noch immer an erster Stelle steht, gaben 61,5% der Befragten an, auch das Smartphone dafür zu benutzen, noch 16,2 Prozent einen Tablet-PC. Auch interessant:  Second Screen-Nutzer präferieren eindeutig das Privatfernsehen. Beliebteste Fernsehsender sind Pro Sieben und RTL mit jeweils über 75%igen Nutzeranteilen, die Öffentlich-Rechtlichen landen hier bei unter 50%.  Dass der Trend zum zweiten Bildschirm sich verstärken wird, deuten weitere Zahlen an: während 55 Prozent der Nutzer zwischen 14 und 24 Jahren Second Screen nutzen, liegt der Anteil der 40 – 49-Jährigen bei 41% und damit deutlich niedriger.

Im Rahmen der Second Screen Zero-Umfrage wurden 2.000 Leute nach ihrer Mediennutzung befragt, wobei der Fokus auf der Internetnutzung sowie des TV-Konsums lag. Die Studie ist die erste umfassende Erhebung zum Trend des additionalen Bildschirms und soll ein repräsentatives Bild der Internetnutzer in Deutschland zwischen 14 und 49 Jahren ergeben.

Die Studie gibt es auch als PDF zum Download oder vollständig auf Bestellung auf Anywab.com.

Ein Gedanke zu „Studie: Jeder Zweite nutzt den Second Screen

  1. Lothar

    Ich bin gewiss kein Feind des Fortschritts und technischer Neuerungen
    Diese Entwicklung in zu mobilem Internet ist sicher nur ein weiterer Zwischenschritt (in welche Richtung auch immer). Und weitere werden folgen. Man sollte sich mal fragen, ob die Verblödung der grauen Zellen dadurch nicht stark voran getrieben wird.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.