Social Media Marketing

Social Networks: Die Aufholjagd von Google+

Zumindest in den USA entwickelt sich Google+ positiv. Von einer „Geisterstadt“ kann keine Rede mehr sein. Oder?

Google+-Logo

Glaubt man den Zahlen einer Studie von Burst Media, deren Ergebnisse der eMarketer zusammengefasst hat, ist Google+ in den USA auf dem Vormarsch. Laut der Studie ist Google+ das Social Network mit der zweithöchsten Zahl an User-Accounts in den USA. Twitter ist da schon deutlich abgeschlagen, liegt bei beiden Geschlechtern rund zehn Prozent hinter dem Konkurrenten.

Von der  „Geisterstadt“ (wir berichteten) scheint in Bezug auf Google+ keine Rede mehr zu sein. Doch eine gewisse Zurückhaltung ist angesichts der Zahlen angebracht. So ist in der Studie lediglich von User-Accounts die Rede. Inwiefern diese Accounts auch wirklich genutzt werden, geht aus den Daten nicht hervor. Und Accounts, die zwar existieren, aber nicht genutzt werden, haben doch einen eher geringen Wert.

Ein weiteres Ergebnis der Studie, die im März mit mehr als 2.500 US-amerikanischen Internet-Nutzern durchgeführt wurde, ist, dass mehr Frauen als Männer Social Networks nutzen. Facebook liegt wie erwartet auf Platz eins; 56 Prozent der Frauen hatten hier einen Account, bei den Männern waren es 49,5 Prozent.

Pinterest: Social Network für Frauen

Google+ kam bei den Damen auf 26,1 Prozent, bei den Herren auf 24,5 Prozent. Twitter folgte mit 16,9 Prozent (Frauen) bzw. 15,5 Prozent (Männer).

Die erwarteten Ergebnisse gab es bei Pinterest, das im Allgemeinen als ein Social Network für Frauen angesehen wird. Hier hatten 21,9 Prozent der befragten Frauen einen Account, bei den Männern waren es gerade mal 4,8 Prozent.

157957

Mobile auf dem Vormarsch

Ein weiteres – nicht überraschendes – Ergebnis der Studie war, dass immer mehr User via Mobile auf Social Networks zugreifen. Zwar liegen Desktop und Laptop weiter auf Platz eins, doch bereits 45,3 Prozent der Damen und 43,0 Prozent der Herren erklärten, dass sie über das Smartphone Social Networks nutzen würden. Das Tablet scheint dagegen eher für Frauen ein bevorzugtes Gerät zu sein: 32,1 Prozent der Frauen und 20,5 Prozent der Männer nutzen Social Networks über Tablets.

157958

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.