Social Media Marketing

Social Media Prisma 5.0

Die aktuelle Version des Social Media Prismas von ethority führt nun auch Apps und Social Media Tools auf. Definitiv ein Blick wert.

Logo: ethority

Logo: ethority

Seit 2009 bringt der Social Media Intelligence Blog von ethority das sogenannte Social Media Prisma heraus. Die Idee, ein solches Prisma für die deutsche Social Media Landschaft herauszubringen, entstand durch das im Jahr 2008 von Brian Solis veröffentlichte Conversation Prism.

In der nun erschienenen Version 5.0 wurden erstmals auch Apps integriert, um alle relevanten Konversationskanäle für Deutschland zu integrieren. Doch nicht nur wichtige mobile Anwendungen, sondern auch neuartige Social Media Tools wie beispielsweise Kred oder Klout wurden berücksichtigt. Im Gegenzug dazu hat ethority beim aktuellen Social Media Prisma die Kategorien “Blog Search” entfernt und die zwei, vorher separat aufgeführten, Bereiche “Browser Gaming” und “Reviews/Ratings” in eine gemeinsame Kategorie namens “Social Gaming” zusammengefasst.

Neue Kategorie “Social Media Tools”

Der Einsatz von Social Media Tools in Unternehmen oder Agenturen nimmt stetig weiter zu und besitzt inzwischen einen hohen Stellenwert. Ohne die bekannten Tool-Anbieter wie beispielsweise Cyfe, Shareaholic, AddThis, SocialBro oder Netvibes, würde es vielen Usern schwerfallen, alle Kommunikationskanäle zu bedienen. Mit der Hilfe eines Social Media Tools können viele verschiedene soziale Netzwerke verwaltet werden, um somit Inhalte oder Interaktionen etc. gezielt steuern zu können.

Neue Kategorie “Apps (mobile)”

Es ist mehr als logisch und sinnvoll, dass ethority auch mobile Anwendungen in das aktuelle Prisma integriert bzw. aufführt. Immerhin gehen inzwischen über 50% der Facebook-User über die mobile App des sozialen Netzwerkes online. Auch andere Social Netowrk Plattformen wie zum Beispiel Twitter, Google+ und Pinterest erfreuen sich immer höher werdenden Zugriffszahlen. Einen wahrhaftigen “Boom” konnten auch Apps wie RunTastic, Pocket, Instagram, Evernote, Path, Thumb oder Foodspotting verzeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.