Social Media Marketing

Social Media Marketing 2012: Tops und Flops

2012 wurde viel im Social Media Marketing probiert. Manches glückte, manches nicht. Eine Zusammenfassung in Form einer Infografik.

Foto: Gerd Altmann / pixelio.de

Aus Schaden wird man bekanntlich klug. So sollten es die Unternehmen sehen, die im vergangenen Jahr etwas Pech mit ihren Social-Media-Marketingkampagnen hatten. Auf socialmediatoday haben wir eine Infografik gefunden, die noch einmal die denkwürdigsten Kampagnen des vergangenen Jahres zusammenfasst. Als Quelle wurde mba-in-marketing angegeben.

Unvergessen bleibt sicher die Kampagne vom McDonald’s auf Twitter. Die Idee: Unter dem Hashtag #McDStories sollten die User Anekdoten und Geschichten posten. McDonald’s erhoffte sich dadurch sicher eine positive Wirkung fürs Image der Fast-Food-Restaurantkette. Das Gegenteil trat ein. Viele User nutzen die Gelegenheit, unangenehme Geschichten mit dem Hashtag zu verbinden. Ob es da nun um Fingernägel im Essen ging oder um die Geschichte, wie Chicken Nuggets eigentlich gemacht werden – McDonald’s konnte mit den ersten Posts überhaupt nicht zufrieden sein. Zwei Stunden lief die Kampagne, dann war Schluss. Die Bilanz: ein totaler Flop.

Ganz anders lief es bei Nike: Der Sportartikler ehrte in seiner Kampagne Freizeitsportler ein und launchte diese zu einem günstigen Zeitpunkt: während der Olympischen Spiele in London. Hier ein Beispiel:

Die Kampagne funktionierte: Während der Spiele in London führte diese zu 16.000 Tweets und einer Steigerung der Facebook-Page-Interaktionsrate um 77 Prozent. Gerade im Vergleich mit Wettbewerber Adidas kann man da sicher von einer gelungenen Kampagne sprechen.

Weitere Tops und Flops liefert die Grafik:

social-media-fails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.