Social Media Marketing

Twitter Werbung auf dem offiziellen NBA-Basketball – Ein Novum in der Sportgeschichte

So etwas gab es noch nie: die NBA promoted auf ihrem offiziellen Spielball ihren Twitter-Account „@NBA“.

(c) marketingland

Jedes Jahr wird in der NBA (National Basketball Association), der größten und berühmtesten Basketball-Liga der Welt, ein offizieller Spielball für die folgende Spielzeit vorgestellt. Dieses Mal ist darauf etwas ganz Besonderes zu sehen: der NBA-Twitter-Account „@NBA“.

@NBA ist in den USA Spitzenreiter im Sport

In den USA ist die NBA mit Abstand die beliebteste Sportliga auf Twitter – und nicht wie zu erwarten wäre die NFL, die National Football League. @NBA hat 10,8 Millionen Follower, @NFL hingegen nur sieben Millionen Follower. Selbst, wenn man die Followerzahl von 3,7 Millionen der Major League Baseball (@MLB) dazu addiert, kommt man nicht auf die 10,8 Millionen Follower.

Die NBA funktioniert auf Twitter und wird von vielen Sportfans weltweit verfolgt. Ein logischer Schritt also, dass sich die NBA-Verantwortlichen – allen voran der Besitzer der Dallas Mavericks Mark Cuban – dazu entschieden haben, ihr Profil zu promoten, um noch mehr Follower für sich zu generieren.

Twitter ist im Sport beliebter als Facebook

Warum haben sich die Marketing-Verantwortlichen der NBA sich dazu entschlossen, @NBA auf den Ball drucken zu lassen und nicht etwa eine Facebook URL oder das Logo? Die Facebookseite der NBA hat momentan rund 25 Millionen Likes, das zweieinhalb-fache von der Twitterzahl. Dennoch hat sich Mark Cuban in der Vergangenheit schon öfter darüber aufgeregt, dass man bei Facebook dafür zahlen muss, um Reichweite zu erhalten. Die Entscheidung für Twitter wurde also aufgrund des leichteren Umgangs mit der Plattform geschlossen und weil man die Wirtschaftspolitik von Facebook nicht fördern wollte.

Vor drei Jahren hatte es das erste Basketball-NBA-Team gegeben, das ihren Account „@celtics“ auf ihrem Hallenboden promotete. Die Boston Celtics:

jo

Nun also auch die erste komplette Liga. Eine lohnenswerte Aktion für Twitter und natürlich auch für die NBA, die durch diese Aktion sicherlich noch weitere Follower generieren wird.

Quelle: Marketingland

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.