Suchmaschinenmarketing

SISTRIX startet monatlichen Newsletter

Um ihre Kunden regelmäßig über Aktuelles auf dem Laufenden zu halten, verschicken die Macher der SEO-Toolbox jetzt monatliche Newsletter.

Logo: SISTRIX

Das SEO-Tool SISTRIX unterliegt kontinuierlichen Veränderungen, fast täglich werden kleine Verbesserungen vorgenommen, und auch größere Features und Funktionen kommen regelmäßig neu dazu. Um den Kunden über diese Neuerungen zukünftig besser auf dem Laufenden zu halten, haben die SISTRIX-Verantwortlichen jetzt einen monatlichen E-Mail-Newsletter ins Leben gerufen. Hier die wichtigsten Neuerungen im Überblick.

Erweiterte Keywordbasis

Die Keywordbasis der SEO-Toolbox wurde, zunächst für Deutschland, erheblich erweitert. Neben einigen Millionen neuer Keywords, die hinzugefügt wurden, fallen nun auch die Longtail- und die Shorttail-Datensätze zu einer Datenbasis zusammen und werden künftig zusammen die Grundlage für alle Status-Quo-Analysen bilden. Auch neu: die bisher monatlich aktualisierten Longtail-Keywords werden künftig häufiger auf den neuesten Stand gebracht.

Auch die Darstellung wurde für eine bessere Usability verändert: um die Keywordmengen besser nutzbar zu machen, wird die URL, mit der die Domain zu diesem Keyword rankt, ab sofort mit angezeigt. Per Mausklick können so auch Unterverzeichnisse und ihre entsprechenden Keywords eingesehen werden.


Weitere FAQs werden auch hier beantwortet.

Aktuellere Ranking-Daten

Piguin und Panda sind nur zwei der zahlreichen Beispiele für die häufigen Algorithmus-Updates, die Google vornimmt. Da diese zudem regelmäßig neu berechnet werden, wurden die Prozesse des wöchentlichen Akualisierungs-Zyklus‘ deutlich verbessert. Die am Sonntagabend veröffentlichten Ranking-Daten werden künftig weniger als 24 Stunden alt sein. So können sie ein sehr genaues und aktuelles Bild der Situation in den SERPs vermitteln.

Neues Reporting

Obwohl zunächst noch in der Beta-Version verfügbar, können SISTRIX-Nutzer die Testversion kostenlos in Augenschein nehmen. Über den neuen Links „Reports“ oben rechts können sie erstellt werden. Viele bereits vorhandene Inhalte aus der Toolbox können ebenso in den Report gezogen werden und neue Box-Typen sollen folgen. Auch Elemente wie Titelseiten, Freitext, Überschriften oder Seitenumbrüche können so genutzt und nach Bedarf angeordnet werden.

Zusätzlich sind die Reports im Reiter „Design“ weitgehend individualisierbar. Die Änderungen werden direkt im Browser so angezeigt, wie sie im PDF später erstellt werden. Der Reiter „Optionen“ ermöglicht zudem auch eine Einstellung des Versand-Intervalls sowie der Report-Empfänger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.