Social Media Marketing

#SheMeansBusiness: Facebooks Programm führt neues Tool ein

Um Vernetzung von Frauen zu fördern, stellt Facebooks Programm #SheMeansBusiness ein neues Tool vor, das es erleichtert, die passende Community zu finden.

© Screenshot #SheMeansBusiness

Passend zum Weltfrauentag hat das Programm #SheMeansBusiness von Facebook am 8. März ein neues Tool eingeführt. Es soll jetzt einfacher sein, dass sich Entrepreneurinnen und von Frauen geführte Firmen verbinden und austauschen können.

Ursprünglich startete Facebook mit dem Community-Programm im Jahr 2016. Es soll Frauen dabei helfen, sich professionell auszutauschen, sodass sie ihre Firmen oder Ideen weiter vorantreiben können. Das Programm verbindet derzeit Frauen aus 23 Ländern, darunter sind zum Beispiel die USA, Vietnam, Australien, Korea, Mexiko, Indien und die Türkei. Deutschland findet sich jedoch leider noch nicht darunter.

Die Website beschreibt sich wie folgt:

#SheMeansBusiness brings entrepreneurial women together in community, enabling them to share advice and grow businesses while helping others grow theirs.

Das neue Tool soll helfen, die geeignete Community zu finden

Bei dem Tool wählt man zunächst das eigene Herkunftsland, sofern es verfügbar ist, aus und im anschließenden Suchfeld gibt man an, was gesucht wird. Auswählen kann man hierbei eine von fünf vorgegebenen Möglichkeiten:

  1. Business advice
  2. Online entrepreneurs and women in tech
  3. Creative entrepreneurs
  4. Mom entrepreneurs
  5. Leadership and career advice

So soll es einfacher für Frauen werden, Wissen auszutauschen, wertvolle Beziehungen aufzubauen und vor allem ein gemeinsames Selbstbewusstsein aufzubauen. Und das alles in einer ausschließlich weiblichen Community.

© Screenshot #SheMeansBusiness

Außerdem stellt die Website neben Ratschlägen auch inspirierende Geschichten von Frauen vor, die bereits erfolgreich im Business unterwegs sind. Vorgestellt werden die jeweiligen Frauen mit Video-Interviews, Links zu ihren Firmen und Zitaten und Ratschlägen in Bezug auf Wirtschaftliches und Erfolg. Um das Frauennetzwerk noch weiter voranzubringen, kündigte Facebook laut Mashable an, demnächst in den Büros von Facebook weltweit Frauen einzuladen und Workshops sowie auch Networking-Events zu veranstalten.

© Screenshot #SheMeansBusiness

Facebook Feed: Weltfrauentag an der Spitze

Auch im Facebook Feed wurde die Thematik am 8. März stetig aufgegriffen. Facebook selbst startete die Credit Her-Kampagne, die Frauen vorstellt, die bisher nicht genug wertgeschätzt worden sind oder noch mehr Aufmerksamkeit verdienen. Neben der Informartikerin Grace Hooper, der Polarforscherin Jade Hameister und der Nuklear Physikerin Dr. Chien Shiung Wu, sieht man zum Beispiel Big Mama Thorton. Sie hat die Originalversion von Elvis Presleys „Hound Dog“ aufgenommen. Das Credit Her-Video feiert aber auch Frauen, die für Gleichheit kämpfen wie zum Beispiel Patrisse Cullors, Co-Gründerin von #BlackLivesMatter.

Über Maja Hansen

Maja Hansen

Maja studiert an der Universität Hamburg Germanistik und schreibt seit 2017 für das OnlineMarketing.de Karriere Magazin. Sie behandelt Themen rund um den Büroalltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.