Agenturen & Dienstleister

seolista – Linkbuilding & Schleichwerbung

seolista will bezahlte Postings in Blogs vermitteln. Dafür gibt es Nachfrage. Aber auch ein klassisches Dilemma.

Seit dem 11. Januar 2012 ist das Berliner Unternehmen seolista online. Die Gründer Coskun Tuna und Cevahir Ejder bieten mit seolista einen „Marktplatz für redaktionellen Content und Premium-Linkaufbau“, so die eigene Pressemitteilung.

Was das genau sein soll, erklärt Tuna: „Der Linkaufbau ist für viele, auch in der Werbewirtschaft, immer noch ein Buch mit sieben Siegeln. Bisher fehlen zentrale Mindestanforderungen sowie einheitliche Qualitätsstandards, sodass es schwer einzuschätzen ist, welche Web-Angebote für die Suchmaschinenoptimierung relevant sind. Mit seolista wollen wir einen Anfang machen und den Prozess der Suchmaschinenoptimierung sowohl für Werbetreibende als auch für die Blogger wesentlich vereinfachen, Daher fungiert der Marktplatz fortan als Schnittstelle zwischen SEO-Experten, Agenturen und Bloggern.“

Konkret heißt das: Auf seolista.de finden Kunden viele professionelle, geprüfte Blogs und Online-Magazine. Eine einfache Strukturierung und Sortierung nach Keywords macht dabei die Suche einfach. Die Kunden aus der Werbewirtschaft können somit leicht die für den Linkaufbau relevanten Publisher identifizieren und auswählen.

Doch auch die Publisher sollen von dem Marktplatz profitieren können. Ihnen werden qualifizierte Inhalte zur Verfügung gestellt. Die Blogger und Redakteure können dann den zu ihrem Angebot passenden Inhalt aussuchen.

Was bleibt, ist das Problem der Schleichwerbung

seolista klingt so nach einer sinnvollen Geschichte. Nur es bleibt, wie immer beim Linkbuilding, ein Problem: Wenn man die bezahlten Postings als Werbung kennzeichnet, ist der SEO-Wert fraglich – Google könnte die Links darin relativ einfach entwerten.
Wenn man keine Kennzeichnung vornimmt, handelt es sich um Schleichwerbung. Das ewige Problem aller Linkbuilding-Geschäftsmodelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.