SEO - Suchmaschinenoptimierung

25 Tipps für erfolgloses SEO

SEO-Tipps gibt es viele. Sujan Patel vom Search Engine Journal hat eine tolle Liste mit 25 Tipps gebaut, wie man es nicht machen sollte.

Die schlechtesten Black Hat Tipps

Ratgeber für besseres SEO gibt es viele. Sujan Patel vom Search Engine Journal war das wohl zu langweilig. Deshalb gibt er nachfolgend 25 brandheiße Tipps, um garantiert schlecht bis gar nicht bei Google aufzufallen!

#1.: Die Tarnkappenfunktion

Tarnen Sie ihre Seite bei den Suchergebnissen: mit der richtigen Technologie lassen sich tadellos fehlleitende Suchbegriffe generieren.

#2.: Landing-Pages

Verfeinern Sie ihre Irreführungen und verlinken Sie wahllos Seite an Seite an Seite… So stellen Sie die Verletzung der Google Terms of Service sicher und erreichen, dass Ihre Zielseite mindestens an Ranking verliert, bestenfalls aber völlig von der Liste verschwindet.

#3.: Copy and paste

Urheberrechtsverletzungen liegen schwer im Trend (siehe zu Guttenberg, Koch-Mehrin, Saif al Islam). Nutzen auch Sie die zerstörerische Kraft der widerrechtlichen Übernahme, damit Google die nötigen Schritte zur Abstufung schnell einleiten kann.

#4.: Fehlerhafte Datenübertragungen

Lassen Sie die natürlichen Verlustraten bei Datenübertragungen für sich arbeiten. Einfach auf jegliche Revisionen verzichten und auf die zuverlässige Fehlerstreuung vertrauen.

#5.: Die Keywords im Content

Mästen sie Ihre Seite mit den richtigen Keywords. Stopfen Sie bis an die Grenzen der Grammatik! Zum Beispiel so.

#6.: Die Meta-Elemente

Weiten Sie ihre Bemühungen bezüglich #5 unbedingt auch auf ihre Meta-Elemente aus.

#7.: Bekannte Pfade

Halten Sie Ausschau nach Methoden und Strategien, die bereits andere ins Verderben gestürzt haben. Das Überladen von Seitenenden beispielsweise hat sich als zunehmend aussichtslos erwiesen.

#8.: Text statt Graphics und Script-Sprache

Missbrauchen Sie ihren Onlineauftritt weiter, indem Sie suchmaschinenrelevante Inhalte so generieren, dass sie vor Google verborgen bleiben. Verzichten Sie daher auf Scriptsprachen und Grafiken, denn diese werden meist erkannt.

#9.: Die Bilder

Beinahe hätten Sie vergessen, auch ihre Bilder bis zur Unkenntlichkeit mit Key Words vollzustopfen. Holen Sie dies umgehend nach!

#10.:Key Words Forschung

Verzichten Sie auf vorhandene Daten für Keywords und vertrauen Sie stattdessen voll auf ihr Abstraktionsvermögen.

#11.: Farbspiele

Jemals daran gedacht, Text farblich an den Hintergrund anzupassen? Gut so, Suchmaschinen reagieren besonders zuverlässig auf diesen Trick.

#12.: Keywords im Title

Die Inflationäre Nutzung des Titels für Stichworte ist nach wie vor ein vielversprechender Weg, bestraft zu werden.

#13.: Eine Adresse – viele Seiten

Eine Adresse, die nur auf eine Seite führt ist langweilig. Gönnen Sie sich Vielfalt und entdecken Sie das Framing wieder!

#14.: Große Marken

Orientieren Sie sich an den großen Marken. Klauen Sie auch deren Keywords und nutzen Sie sie für die eigenen Zwecke. Es gibt kaum einen besseren Weg, um aus den Suchergebnissen gestrichen zu werden. Extratipp: kennen Sie besonders “streitlustige” Marken?

#15.: Mind the SERPs!

Arbeiten sie aktiv mit ihren Daten der Suchmaschinenergebnisse und verschlimmbessern Sie dementsprechend.

#16.: Links kaufen

Wird ziemlich schnell sanktioniert.

#17.: Links tauschen

Siehe #16.

#18.: Qualität der Links

Was an Links nicht sanktioniert wird, muss wenigstens von niederster Qualität sein (Spam, Free for all etc.).

#19.: Bad Neighbourhood

Begeben Sie sich in schlechte Gesellschaft. Locken Sie allerhand undurchsichtiges und zwielichtiges Gesindel durch die richtige Vernetzung gezielt in ihre Nähe.

#20.:Link-Vielfalt

Google verfügt über ein Back Link Profile, welches berücksichtigt, wie Besucher ihre Seite gefunden haben. Spezialisieren Sie sich daher auf einen einzigen Linktypus und foppen Sie die Massen.

#21.:Plugins

Selbst bei positivsten Elementen gibt es ein Zuviel. Nutzen Sie diesen Allgemeinplatz, wenn es um Plugins geht. Plugins in Maßen verbessern die Site, im Übermaß jedoch lassen sie die Seite signifikant erlahmen, nebst anderem ein wichtiger Rankingfaktor.

#22.: Geschwindigkeit

Ignorieren Sie auch alle weiteren Warnungen ihren Site Speed betreffend.

#23.: Id und Co.

Gehen Sie an die Basics: der Site Code ermöglicht es Suchmaschinen, Sie zu identifizieren. Haben sich bei Ihnen Fehler eingeschlichen? Sie Glücklicher!

#24.: Auszeiten

Gönnen Sie ihrer Seite auch mal eine Auszeit, wenn sie es verlangt. Und legen Sie sie bloß nicht auf die Couch deswegen. Sie haben eh schon genug kaputt gemacht!

#25.: Ruhig bleiben!

Kennen Sie noch den größten Hit von Take That? Richtig! Scheren Sie sich nicht um lästige Updates und die dauernden Innovationen anderer. Achten Sie auf traditionelle Werte; was früher gut war, kann heute so schlecht auch nicht sein. Hat Opa schon gesagt.

 

4 Gedanken zu „25 Tipps für erfolgloses SEO

  1. Eva

    Danke! Tolle Idee, sich diesem Thema zu nähern. Irgendwie unterliegen wir alle Irrungen und Wirrungen des SEO und dann tut es gut, einfach mal drüber zu lachen :-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.