Apps

Search Console Update: Neuer Filter offenbart Klicks, CTR und Co. für Android Apps

Ein überarbeiteter Leistungsbericht der Search Console gibt Aufschluss über Impressions, CTR, Klicks und die Position einer an eine Website gekoppelten App.

© Edho Pratama | Unsplash, CC0

Googles Search Console eröffnet seinen Nutzern immer wieder Wege, um Leistungsdaten einerseits umfassender, andererseits differenzierter zu betrachten. In einem Update zum Leistungsbericht wurden nun Performance-Daten für Android Apps integriert, die mit einer Website des Nutzers zusammenhängen.

Mehr Mobile Insights in der Search Console

Die Search Console sorgt dafür, dass Webmaster ihre Seiten immer aktuell fit für die SEO machen. Doch heutzutage sind nicht allein Websites für das Engagement und den Traffic relevant, sondern genauso Apps. Sofern ein Website-Betreiber eine App von Android in Zusammenhang mit seiner in der Search Console analysierten Seite nutzt, kann er für diese nun vielfältigere Performance-Daten im Leistungsbericht nachvollziehen. Demnach können für diese Apps sowohl die Klicks und die Impressions als auch die CTR und die Position bei einer separaten Suche im Bericht eingesehen werden.

Das bestätigt Google Webmasters auf Twitter:

Wie Barry Schwartz bei SEO Roundtable berichtet, findet sich in der Console eine Filterfunktion für die Android Apps. Diese war zuvor für AMP-Artikel oder Rich Results usw. vorhanden.

Filter für Android Apps bei der Search Console, Quelle: Barry Schwartz, SEO Roundtable

Die ersten Nutzer zeigen sich laut Twitter-Diskussion zufrieden. Doch sie warten nun auf mehr Informationen vonseiten Googles – und wünschen sich eine Übersicht auch für iOS-Apps.

Wie effektiv der neue Filter für die Android App ist, muss sich in der Praxis zeigen. Allerdings dürften differenzierte Performance-Daten aus dem Mobile-Bereich, die mit der eigenen Website in Verbindung stehen, Webmastern langfristig zu einem wichtigen Instrument werden.

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik ist studierter Literatur- und Medienwissenschaftler und schreibt für OnlineMarketing.de seit Jahren über diverse Themen im Digital-Marketing-Bereich. Von der Mobile-First-Indexierung über die DSGVO bis hin zum Aufstieg von TikTok hat er schon manche Entwicklung der Branche begleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.