Content Marketing

RSS.com steht für $200,000 zum Verkauf

Löst die Google Reader Absetzung eine Kettenreaktion aus?! Erster Betroffene zieht seine Konsequenzen.

RSS.com Logo

Wie thenextweb.com gestern berichtet hat, will der Inhaber von RSS.com, der den weit verbreiteten RSS-Reader betreibt, seine Domain wieder verkaufen. Im Oktober 2009 kaufte Ron Sheridan, Eigentümer, Entrepreneur und Domain-Inhaber die Domain für insgesamt $137,500, um einen Leserservice und Verzeichnis für RSS zu kombinieren.

Diese Idee hat er jedoch nie wirklich umgesetzt. Nachdem Google nun vor kurzem annoncierte, dass sie ihren Google Reader vom Markt nehmen werden, versucht Sheridan nun schnellst möglich seine Domain wieder zu verkaufen. Er hat einen Preis von 200.000 US Dollar dafür angesetzt. Ob er diesen Preis tatsächlich verwirklichen kann, bleibt aber abzuwarten. Trotzdem versucht er schon jetzt über andere Wege die Domain attraktiver zu gestalten. Eine Kickstarter Kampagne wurde bereits in die Wege geleitet. Durch die Bekanntheit der Domain könnte sie auch für Start-Ups interessant werden. Es bleibt abzuwarten, was passieren wird.

Though the price is a bit steep in my opinion, it could be an opportunity for a startup determined to fill the void that will undoubtedly be left when Google Reader leaves the RSS stage
Ron Sheridan

Wer die URL kaufen möchte kann dies bei WebsiteBrokerage.com tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.