Marketing Strategie

Plista mit neuem Paid Content Distribution-Produkt

Mit dem neuen Produkt Paid Content Distribution (PCD) will plista seinen Kunden verbesserte Möglichkeiten des Empfehlungsmarketing eröffnen.

Logo: plista

Das Produzieren und Bereitstellen von hochwertigen und interessanten Inhalten wird neben klassischen Werbekampagnen in Unternehmen zunehmend als Teil eines erweiterten Marketingansatzes begriffen. Das Werbenetzwerk plista hat jetzt seine Paid Content Distribution-Lösung (PCD) für Unternehmen und PR-Agenturen vorgestellt: ab sofort sollen diese redaktionelle Inhalte über Produkte und Dienstleistungen auf tausenden Premium-Webseiten zielgerichtet verbreiten können.

König Content

Guter Content schafft langfristig Vertrauen und steht für Qualität und Kontinuität einer Marke. Die PCD-Lösung soll es Brands erlauben, noch intensiver mit den Kunden in Kontakt zu treten und so nicht nur ihr Customer Relationship Management (CRM) zu verbessern, sondern auch bessere Targeting-Möglichkeiten zu eröffnen. Über Inhalte, die nicht direkt zu werblichen Zwecken gedacht sind, lassen sich vor allem Zielgruppen ansprechen, die mit klassischen Werbekampagnen nur schwer zu erreichen sind, oder solche, die nicht aktiv nach einem Produkt oder einer Dienstleistung suchen.

Plista-Kunden haben mit der PCD-Lösung die Möglichkeit, eigenen Content wie Pressemitteilungen und Newsletter, aber auch Inhalte aus externen Quellen zu verbreiten. Der Content wird dabei auf Partnerwebseiten in einem Widget zwischen redaktionellen Artikelempfehlungen eingefügt. PCD ist sehr einfach mithilfe von RSS-Feeds oder durch den Import bestehender Artikel umsetzbar. Daher sind kundenseitig keine zusätzlichen Werbeaufwendungen vonnöten. Abgerechnet wird per Klick, zudem haben Werbekunden über ein regelmäßiges Reporting auch die volle Kostenkontrolle ihrer Kampagnen.

„Medienkonsum wird immer komplexer, gleichzeitig sinkt die Markenloyalität. Es reicht nicht mehr, nur zu werben – Marken sollten in echte Kommunikation mit Nutzern treten. Leser, die über eine Empfehlung auf eine Website gelangen, verbringen dort mehr Zeit und schenken den Informationen mehr Vertrauen. Besonders geschätzt werden Warentests, Bewertungsportale und Berichte in Blogs.“, so Dr. Dominik Matyka, CEO und Gründer von plista.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.