Suchmaschinenmarketing

Online-Ads: Der Rubel rollt

Die Erlöse aus dem Onlinemarketing steigen weiter. Aussagekräftige Zahlen sind in einem aktuellen Report zu finden.

Grafik: Tony Hegewald / pixelio.de

Wie Techcrunch berichtet, sind die Erlöse aus dem Online-Ad-Geschäft in den USA im vergangenen Jahr um 22 Prozent auf mittlerweile 31 Milliarden Dollar gestiegen. Das geht aus dem Internet Advertising Revenue Report des Internet Advertising Bureau hervor.

Da freuen sich die Kassen: Der Wert bedeutet einen neuen Rekord. Das letzte Quartal des Jahres war zudem das beste aller Zeiten: Hier kletterten die Erlöse auf 9 Milliarden Dollar – im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres eine Steigerung um 20 Prozent.

Den größten Anteil an den beeindruckenden Zahlen hat weiterhin der Search-Bereich. 14,8 Milliarden Dollar wurden in diesem Segment erlöst, 2010 waren es noch 11,7 Milliarden. Das stärkste Wachstum konnte der Mobile-Bereich verzeichnen: Nach einem Erlös in Höhe von 600 Millionen Dollar vor zwei Jahren stieg der Wert im Jahr 2011 auf 1,6 Milliarden Dollar. Der Bereich Display-Werbung legte derweil um 35 Prozent auf 11,1 Milliarden Dollar zu. Einen bemerkenswerten Anteil an diesem Wert hat der Bereich Video mit 1,8 Milliarden Dollar.

Doch nicht überall wurde ein Plus verzeichnet. Wie Sherill Mane, Senior Vice President of Research, Analytics and Measurement bei IAB, erklärte, würde zum Beispiel der CPM-Wert (zu Deutsch: der Tausend-Kontakt-Preis) weiter sinken. Aber immerhin nicht mehr so rasant wie zuletzt. Hier hoffen Experten auf ein baldiges Ende der Talfahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.