Social Media Marketing

Neue Funktionen für Google+

Googe+ ermöglicht Nutzern und Administratoren nun eine bessere Kontrolle über geteilte Inhalte – aber Google hat noch viel mehr vor.

Logo: Google+

Wie Clay Bavor (Product Management Director Google Apps) gestern im Official Google Enterprise Blog berichtete, hat man dem hauseigenen sozialen Netzwerk ein paar neue Features verpasst und es für Google-Apps-Nutzer zugänglich gemacht. Laut Cly Bavor, wurden die neuen Funktionen anhand der Rückmeldungen von Testkunden entwickelt. Google versucht durch neue Features wie beispielsweise die „Restricted Posts“ oder die Möglichkeit Doc-Files über die Hangouts zu bearbeiten, eine bessere Business-Nutzung zu ermöglichen.

Restricted Posts

Um Beiträge, die man in seinem Google+ Netzwerk über die App veröffentlichen möchte, besser kontrollieren zu können, hat Google die sogenannten „Restricted Posts“ geschaffen. Damit lassen sich sogar Beiträge auf das eigene Unternehmen beschränken, sodass nur ein ausgewählter Personenkreis bzw. Betriebsangehörige die geteilten Inhalte sehen, lesen und kommentieren können.

Selbstverständlich ist es aber auch möglich, Beiträge nur mit einer ausgewählten Organisation, einer bestimmten Gruppe oder mit den eigenen Kunden zu teilen. Hierfür müssen jedoch einige zusätzliche Schritte vorgenommen werden. Zusätzlich bekommt der Nutzer einen Warnhinweis.

Doc-Files über die Google+ Hangouts bearbeiten

Wer einen Google+ Hangout starten wollte, konnte die bis dato nur über Google Docs oder Gmail tun. Dank eines neuen Features, funktionieren die Hangouts nun auch mit dem Google Calendar – ohne Passwörter oder Ähnliches einrichten müssen. Wenn ein Mitarbeiter zum Beispiel einen Termin einträgt und dem Kalendereintrag einen Hangout zufügt, können sich die Arbeitskollegen diesem sogar per Mausklick anschließen.

Laut der Aussage von Clay Bavor können die Teilnehmer sogar während eines Videochats, in einem über den Desktop sichtbaren Doc-File arbeiten. Wie das aussieht, seht ihr hier:

Google plant weitere Funktionen

Die neuen Funktionen sind nicht nur rein für den User, sondern auch für Administratoren entwickelt worden, denn auch sie erhalten weitaus bessere Kontrollmöglichkeiten. Laut Clay Bavor war das allerdings noch lange nicht alles, denn die neuen Features „sind nur ein Vorgeschmack auf das, was noch kommt“. In dem Blogbeitrag schreibt Bavor auch:

Wir haben für die kommenden Monate noch viel mehr geplant, darunter auch eine mobile Version von Google+ für Unternehmen und mehr Einstellungsmöglichkeiten für Administratoren.

Aus der Vergangenheit wissen wir ja bereits, dass Google in den meisten Fällen erst Produkte für den allgemeinen Verbraucher entwickelt und diese dann erst einige Zeit später um Enterprisefunktionen erweitert. Aus diesem Grund, befinden sich die aktuellen Business-Funktionen in der „Beta-Phase“ – sollen aber bis Ende 2013 kostenfrei zu Verfügung stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.