Conversion Optimierung

Neue Berechnung für Top Search Queries

Neue Berechnungsgrundlage der durchschnittlichen Positionen zu Keywords in den Google Webmaster Tools eingeführt.

Am 25. Januar 2012 gab Google bekannt, dass die Berechnung der aktuellen Position in den Suchergebnissen (Search Queries) ab sofort anders und somit genauer berecht werden sollen.

Bisher wurden die durschnittliche Position anhand aller zu dem Keyword rankenden URLs ermittelt, wordurch teilweise große Abweichungen entstanden. Nach der Umstellung sollen jetzt nur noch die am besten rankende URL in die Berechnung einbezogen werden.

Die Änderungen werden sich nicht auf die bereits durchgeführten Berechnungen auswirken, so dass die Rankingergebnisse von Dezember, Januar und Februar nicht vergleichbar sein werden. Wer sich also über die besseren Ranking-Zahlen in den Google-Webmaster-Tools freut, sollte die neue Berechnungsgrundlage überdenken und auch die folgenden Monate die Ergebnisse im Auge behalten.

Schön ist diese Neuerung vor allem für das Keyword-Monitoring. Natürlich ist das Ergebnis nicht so schön aufbereitet wie in kostenpflichtigen Tools, dürften dafür aber in Sachen Genauigkeit nur schwer zu toppen sein.

Zu beachten ist, dass die Berechnung sich nicht auf eine “neutrale Suche” mit leerem Cache, deaktiviertem Webprotokoll und ausgeloggten Google-Konten stützt, sondern die Top-URLs aller Suchanfragen von verschiedenen Usern nutzen wird.
Ist also bei Person A die Seite mit dem Keyword auf Platz 2, bei Person B aber auf Platz 4, wird in den Google Webmastertools ein durchschnittliches Ranking von 3 angegeben werden.

Das jedoch sollte nicht negativ gewertet werden – denn welcher normaler User macht das schon wenn er die Google-Suche benutzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.