Mobile Marketing

Mobile Marketing: Mehreinnahmen in Milliardenhöhe

IAB und Covario liefern Zahlen zum Mobile-Marketing-Boom.

Bild: svilen001 / stock.xchng

Das Interactive Advertising Bureau stellt in Zusammenarbeit mit IHS eine Jahresanalyse zu Mobile Marketing vor:

Im Jahr 2012 stiegen die Werbeeinnahmen im Mobile Marketing um 82,8% auf stolze 6,9 Milliarden Euro – 2011 waren es noch 3,8 Milliarden. Auf Display Advertising entfallen dabei 38,7%. Suchmaschinenwerbung dominiert mit mehr als 50% – insgesamt 3,6 Milliarden Euro. Das Wachstum beider Kanäle verläuft nahezu gleichmäßig steil.

global_mobile_revenue_sk

Als begünstigende Faktoren nennt der IAB die steigende Marktdurchdringung von Smartphones, die Verbreitung von 3G- und 4G, den höheren Zeitaufwand der Nutzer für ihre mobilen Endgeräte sowie eine optimierte Monetarisierung von Werbeinventar. Daniel Knapp, Director Advertising Research bei IHS, dazu:

We have seen a shift from a very fragmented landscape to one that is becoming more networked. Technological innovation has simplified buying mobile inventory at scale, enabling advertisers to better reach larger audiences across multiple publishers and advertising networks.

Mobile SEA

Die aktuelle Quartalsanalyse der Agentur Covario führt konkrete Zahlen zum Boom des Mobile SEA: Im Vergleich zum Vorjahr steigen die globalen Ausgaben für Mobile Paid Search um beachtliche 132% – am ersten Quartal diesen Jahres gemessen um 39%.

Den größten Anteil von 84% an den Gesamtausgaben für SEA machen nach wie vor Desktop-PCs aus. Tablets führen mit 10% vor Smartphones bei 6%. Die CPCs für letztere stiegen in den letzten 5 Quartalen nahezu konstant, liegen dabei aber noch immer um 40% unter denen für Desktop-Anzeigen.

paid_search_mobile_skal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.