Mobile Marketing

Mobile Ad Impressions: Apple liegt vor Samsung

In puncto Mobiltelefone liefern sich Samsung und Apple ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die höhere Engagement Rate bei Anzeigen hat Apple.

Foto: Kigoo Images / pixelio.de

Laut Daten von Adfonic verzeichneten Apple-Geräte im dritten Quartal des laufenden Jahres 37 Prozent aller Mobile Ad Impressions auf dem Adfonic-Network. Samsung kommt mit 24 Prozent auf den zweiten Rang, der Rest liegt relativ weit abgeschlagen dahinter. Das berichtet Techcrunch.

Schon jetzt ist die Frage interessant, wie die Daten für das vierte Quartal aussehen werden. Denn dann werden zum Beispiel auch die Ergebnisse für das iPhone 5 in die Berechnung mit einfließen. Für Apples Anstieg im dritten Quartal war das iPhone 5 noch nicht verantwortlich, da es erst zum Ende des Quartals eingeführt wurde. Wobei: Auch Samsung wird in diesem Quartal möglicherweise noch etwas auf den Markt bringen.

Apple wird im vierten Quartal seine neuen Geräte iPhone 5, iPad Mini und iPad 4 mit einbringen, vonseiten Samsungs kommt dann das Galaxy S3 Mini dazu. Wie wird der Zweikampf weitergehen?

Im Vergleich zum zweiten Quartal konnten nur Apple und Samsung ihre Anteile an den Mobile Ad Impressions steigern. Auf Rang drei liegt Nokia. Die Finnen kommen nur auf acht Prozent der Impressions. Noch weiter runter ging es für RIM, das vier Prozentpunkte verlor und nun nur noch Vierter ist.

Bei den Geräten dominiert Apple dank seines iPhones. Aber auch Konkurrent Samsung kann zufrieden sein: Sieben Geräte unter den Top Ten stammen von den Koreanern. Doch das Ergebnis zeigt: Das iPhone zieht die Werbetreibenden an – und auch die Kunden, die das Gerät gern für Apps und Co. nutzen.

Was auffällt: Die Top Ten der Liste kommen insgesamt nur auf rund 50 Prozent aller Impressions. Außer dem iPhone haben alle anderen Geräte eine einstellige Zahl vor dem Komma – das zeigt, aus wie vielen Teilen der Markt mittlerweile besteht.

Tablets gibt es immer noch weniger als Mobiltelefone. Die Top Ten verzeichnen knapp 82 Prozent aller Adfonics-Impressions. Apple räumt hier gar 63 Prozent aller Impressions ab, das Galaxy Tab 10.1 von Samsung kommt als Zweitplatzierter auf knapp fünf Prozent. Immerhin: Hier sind auch Amazon, Asus, Acer und Sony in den Top Ten vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.