Targeting

Millennials nutzen persönliche Daten als Tauschware

Eine Studie zeigt: Die 18- bis 35-jährigen Internet-Nutzer rücken persönliche Daten noch am ehesten raus.

(c) onlinemarketing.de

Was macht man nicht alles für eine angemessene Belohnung? Vom Fünf-Meter-Brett springen? Kakerlaken verzehren? Zum FC Bayern München wechseln? Nun, bei den sogenannten Millennials, also der Gruppe der 18- bis 35-Jährigen,  ist gerade etwas ganz anderes in Mode: persönliche Daten an Unternehmen rausrücken. Gründe zu der Annahme liefert zumindest eine Studie des USC Annenberg Center for Digital Future and Bovitz Inc.

Demnach unterscheiden sich die 18- bis 35-Jährigen in díesem Punkt von älteren Internet-Nutzern. Was verwundert: Rund 70 Prozent der befragten Millennials erklärten laut der Studie, dass es niemandem erlaubt sein solle, Zugang zu den persönlichen Daten zu bekommen. Wenn aber im Gegenzug etwas angeboten wird, werden die jüngeren User großzügiger. 56 Prozent erklärten, sie würden Daten zu ihrem Aufenthaltsort einem örtlichen Unternehmen übermitteln, wenn es dafür im Gegenzug einen Gutschein oder ein spezielles Angebot gäbe. Bei den über 35-Jährigen gaben dies nur 42 Prozent an.

Jeffrey I. Cole, Director beim USC Annenberg Center for the Digital Future, sieht in diesem Ergebnis schon einen Paradigmenwechsel: „Die Millennials haben erkannt, dass man für den Verzicht auf Privatsphäre etwas bekommen kann.“

Ja, und mehr noch: Die Millennials sind auch bereit, für eine spezieller auf sie zugeschnittene Werbung private Daten zu übermitteln. 25 Prozent erklärten, dass es für sie in Ordnung sei, wenn ihre persönlichen Daten dafür genützt würden, dass sie für sie relevantere Werbung zu Gesicht bekämen. Bei den Älteren waren nur 19 Prozent dieser Meinung.

Millennials_Graphic.ashx

Noch ein Ergebnis: 48 Prozent der Millennials sind mehrere Male am Tag in Social Networks aktiv, bei den Usern, die älter als 35 sind, liegt der Wert bei 20 Prozent. Auch wenn es um Sharing geht, sollten sich Brands eher auf die Millennials konzentrieren. Die 18- bis 35-Jährigen kontaktieren im Schnitt 18 andere User pro Tag via Social Media, bei den Älteren liegt der Wert nur bei fünf Kontakten pro Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.