Social Media Marketing

Microsoft: Klout wird in die Bing-Suche integriert

Microsoft integriert den “Klout-Score” von Usern in die Bing-Sidebar. Klout wiederum soll seinen Usern “Highlights” aus Bing einblenden.

Logo: Klout

Logo: Klout

Ähnlich wie Microsoft es bereits mit Quora und Forsquare gemacht hat, sollen nun auch die Ergebnisse des Social-Media-Messdienstes “Klout” in der Bing Sidebar angezeigt – dass, berichtet zumindest der offizielle Bing-Blog und unterstreicht damit abermals seine Pläne in Bezug auf eine “soziale” Suchmaschine. Im Gegenzug dazu soll Klout zukünftig Highlights aus Bing einblenden und bei einigen Klout-Usern in den Profilen auftauchen.

Durch diese strategische Partnerschaft bzw. die Integration des Klout-Scores soll den Usern die Suche nach einem Experten zum jeweiligen Thema erleichtert werden. Ziel des Ganzen ist es, eine soziale Suche sowie den Einfluss des Social Webs noch stärker miteinander zu verzahnen. Die Kooperation zwischen Microsofts Suchmaschine Bing und dem Messdienst Klout zeigt erneut, dass die Online-Reputation und der Einfluss den User in verschiedenen sozialen Netzwerken besitzen, immer wichtiger wird.

Was ist Klout?

Klout ist ein Social-Media-Dienstleister, der eine Art “Rating” von Nutzern sozialer Netzwerke erstellt. Ähnlich wie Google, behandelt auch Klout seinen Algorithmus, auf dem die Datenanalyse basiert und letztendliche auch die Reputation eines Users misst und auswertet, wie ein streng gehütetes Geheimnis.

Der Klout-Score wird in eine Skala von 1-100 unterteilt und wertet hierfür zum Beispiel die Anzahl der Freunde, Empfehlungen und die generelle Aktivität und Reaktionen auf eigene Aktivitäten in sozialen Netzwerken wie beispielsweise Twitter, Facebook, Google+ und Foursquare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.