Social

Marketing Trends 2017: Werben mit Gesichtern, Kontinuität und mehr

Das Marketing wandelt sich stetig und doch lassen sich einige Paradigmenwechsel ablesen. Daraus ergeben sich Marketing Trends. Wir präsentieren euch wichtige Faktoren für die Form eurer Werbung.

© Flickr / Mike Rolls, CC BY 2.0

Wie jedes Jahr gibt es brandheiße Marketing Trends, die die Branche beherrschen. Die aktuellen Gegebenheiten im Online Marketing verweisen auf einige davon. Wir stellen euch beispielhaft Optionen vor, die en vogue sind, um den visuellen Eindruck eures Marketings zu optimieren.

Marketing Trends – keine zweite Chance für den ersten Eindruck?

Etwas das nicht neu ist: es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Dieses Sprichwort ließe sich auf die reizüberfluteten User im Netz mitunter übertragen. Bei der Vielzahl der Ads müssen Advertiser sich stets um Innovation und Einmaligkeit bemühen, um aus der Masse herauszustechen und den User auf sich aufmerksam zu machen. Und in diesem Moment zählt der erste Eindruck. Etwas das neu ist: auf diese immer wiederkehrende Dynamik können Marketer mit verschiedenen Strategien reagieren, die derzeit als angesagt gelten. Die Website Developer von Lounge Lizard nennen drei konkrete Trends, während Ad Age auf eine ganz aktuelle Tendenz hinweist. Es geht besonders um die Präsentation, so viel vorweg.

Diese Marketing Trends basieren allerdings auf drei essentiellen Veränderungen in der Werbebranche. Ad Age nennt sie:

  • Einfluss hat sich von einzelnen Autoritäten auf viele Einzelpersonen verteilt
  • Aufmerksamkeit muss von Unternehmen verdient statt nur gefordert zu werden
  • nicht Content, sondern Distribution ist neuerdings King

Design Aspekte, die dein Marketing hervorheben

Lounge Lizard, ein renommiertes Web Design Unternehmen, nennt Design Trends, die die User Experience positiv beeinflussen können. Dabei werden ein paar Punkte erwähnt, die du als Marketer auf dem Zettel haben solltest. So werden Cinemagraphs, auch als lebende Bilder bezeichnet, als prominente Option prognostiziert.

Beispiel eines Cinemagraphs (© Cinemagraphs)

Diese Form der Präsentation bietet einnehmendere Inhalte als das normale Foto und zieht sogleich die Aufmerksamkeit auf sich. Obwohl Video das aufstrebende Werbeformat ist – auch 360 Grad Videos sind im Kommen –, kann ein gut gestaltetes Cinemagraph sich gerade von der Masse der Videos, die zum Beispiel im Facebook Stream auftauchen, abheben.

Des Weiteren nennt Lounge Lizard die Möglichkeiten des Centered und Split Content. Sind deine Inhalte vielfältig, lohnt es sich eine Split Content Variante zu kreieren. Diese ist verdaulicher und bietet die Möglichkeit, die User Experience im Fluss zu halten. Centered Content bietet sich für einschlägige Aussagen und Darstellungen an (also besonders bei mancher Marketing Kampagne). Auch in diesen Beispielen ist die Kreativität der Advertiser das zentrale Element.

Diese Kreativität können sie weiterhin unter Beweis stellen, und ergänzen, indem sie Chat Bots für verschiedene Kanäle miteinbeziehen. Diese bieten, da auch immer leistungsfähiger, dem User einen zwar technologischen, aber im Bestfall humanoiden Service. Dieser kann den schon erwähnten ersten Eindruck nachhaltig prägen, wenn er beispielsweise hilft, ein Problem bei der Customer Journey zu beheben. Das kann dann zur Conversion führen. In diesem Sinne sind die Design-Vorschläge auch mittelbar als Erfolgsoption zu betrachten. Die Chat Bots machen deine Website oder andere Plattformen 24 Stunden interaktiv und geben deinem Web Auftritt eine Stimme. Fürs Advertising aber ist ein Gesicht auch im kommenden Jahr noch deutlich wichtiger.

Warum Gesichter wichtig sind und das Storytelling weitergehen sollte

Das Influencer Marketing ist schon seit geraumer Zeit in aller Munde. Doch es geht im Marketing nun nicht mehr nur darum, eine einflussreiche Person hinter ein Unternehmen oder eine Marke zu stellen (auch wenn das meist nicht schaden kann). Vielmehr wird in Zeiten des Postfaktischen und von Fake News die Glaubwürdigkeit zum wichtigen Faktor für User und potentielle Kunden. Also ist das Einbinden von CEOs oder anderen Experten und Mitarbeitern ein wichtiger Punkt für die Präsentation des Marketings 2017. Wenn sie repräsentiert werden, gibt es entweder den Effekt der Expertenmeinung, die der Kunde gern annimmt oder jenen der Identifikation.

Die Mitarbeiter des amerikanischen Wurstherstellers Johnsonville durften sogar eigene Vorschläge zur möglichen Werbung machen.

Neben Gesichtern lebt die Werbebranche der jüngeren Vergangenheit aber auch vom Storytelling, das zum Teil auch auf diese Version von Brett zutrifft.

Ein Faktor der bei dieser Werbeform jedoch nachhaltig bedacht werden sollte, ist der der Fortsetzung. Schon die Fortsetzungsromane von Dickens oder Dumas erfreuten sich großer Beliebtheit; und auch im Kino finden sich Pre- und Sequels en masse, das Comic Universum von Marvel oder auch DC wird stetig weitererzählt. Das heißt, dass auch die Werbung auf Kontinuität bei Geschichten setzen kann. Diese Form der Präsentation von Werbung hat den Vorteil, dass die Kunden mit der Fortsetzung gereizt werden und demnach auch den nächsten Teil sehen wollen. Außerdem ist der Schritt zu dieser kommenden Ad für die Entwickler kürzer. Dazu kommt noch, dass derartige Formate besonders im Cross Channel Bereich weiter beworben oder thematisiert werden können; auch hier sind Chat Bots eine sinnvolle Option.

Diese Ansätze sollten Marketer beherzigen, wenn sie die visuellen Aspekte ihrer kommenden Marketing Kampagne bedenken. Kontinuität im Erfolg lässt sich auf Kontinuität im Marketing aufbauen. Dann gibt es womöglich sogar eine zweite Chance für den ersten Eindruck; und umso mehr Möglichkeiten.

Quelle: Ad Age, SYS.CON Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.