Social Media Marketing

LinkedIn Live: Echtzeit-Videos pushen starkes User Engagement weiter

Mit LinkedIn Live liefert die Plattform Unternehmen und Nutzern die Chance per live Video den unmittelbaren Kontakt zu Followern und Kunden zu pflegen.

© LinkedIn

Das Social Business-Netzwerk LinkedIn wird immer mehr zur zentralen Plattform für Unternehmen verschiedenster Ausrichtung. Mit nunmehr 610 Millionen Mitgliedern und erstaunlichen Engagement-Werten können sie kaum auf die Interaktion via LinkedIn verzichten. Jetzt bietet das Netzwerk mit LinkedIn Live sogar einen Echtzeit-Videostream, der die Nachfrage nach Live und Video Content bedienen und Einkünfte steigern soll.

LinkedIn überzeugt in Sachen Engagement

Als international ausgerichtetes soziales Karrierenetzwerk hat LinkedIn eine recht einzigartige Stellung. Dennoch operiert man in Konkurrenz zu anderen Social Media wie Facebook, die für Unternehmen und Arbeitnehmer ebenso relevant sind. Allerdings zeigt LinkedIn nicht nur ein gesundes Nutzerwachstum, sondern ebenso besonders gute Zahlen in Bezug auf das Engagement dieser Nutzer. Jüngst hat das Unternehmen ein E-Book für Social Media Manager veröffentlicht. Diesem ist zu entnehmen, dass inzwischen 610 Millionen Nutzer auf der Plattform aktiv sind. Darüber hinaus wird aber verdeutlicht, dass gerade die Interaktionen im Business-Kontext bei LinkedIn ein spezielles Gewicht haben.

Denn die Zahlen fürs Engagement sprechen für sich. Während 40 Prozent der Nutzer täglich auf LinkedIn zu finden sind, sind Kommentare, Likes und Shares für die über 130.000 Artikel pro Woche und anderen Content im Jahresvergleich um 60 Prozent gestiegen. Außerdem nahmen die Views im LinkedIn Feed um die gleiche Prozentzahl zu, das Engagement im Feed stieg um 50 Prozent. Vielleicht noch wichtiger ist aber: 45 Prozent des Social Media Traffics zu Unternehmenswebsites geht von LinkedIn aus.

Grafik: Statistiken zur LinkedIn-Nutzung

Einige Statistiken zur LinkedIn-Nutzung, © LinkedIn

Für viele Unternehmen wird im Kontext von B2B-Beziehungen, Advertising, Kooperationen usw. auch von Belang sein, dass viele wichtige Business-Vertreter die Plattform nutzen. Executives aller Fortune 500-Unternehmen sind dort zu finden, 61 Millionen der Nutzer sind Entscheider auf Senior Level und gut 45 Prozent der Rezipienten von Artikeln sind auf einem höheren Business Level, etwa C-Level Manager.

All diese Werte sprechen dafür, dass die Plattform für Unternehmen ein Place to be ist.

With LinkedIn, you get a professional space fit for our community of professionals. We cultivate a high-quality, brand-safe environment. People trust the information and content shared on LinkedIn because it’s shared by legitimate professional,

heißt es im E-Book.

Mit LinkedIn Live zu noch mehr Relevanz im Konkurrenzkampf

Laut Business Insiders Digital Trust die vertrauenswürdigste Social-Plattform, wird LinkedIn von 71 Prozent der Nutzer für Unternehmensentscheidungen genutzt. Das Potential der Plattform ist unbestritten. Problematisch war allerdings bislang, dass Video nicht genug Raum gegeben wurde, um noch mehr Attraktivität für eine noch größere Zielgruppe zu generieren. Doch das ändert sich nun. Die Nutzer bei LinkedIn reagieren bereits stark auf Inhalte, doch Live und Video Content bleiben nach wie vor gefragt. Daher setzt das Unternehmen, wie TechCrunch berichtet, nun auf LinkedIn Live.

Zuerst wird das Feature als Betaversion in den USA ausgerollt und als Invite Only-Option fungieren. Doch in den kommenden Wochen soll ein Formular folgen, mit dem sich Interessierte registrieren können. Mit LinkedIn Live können Unternehmen oder Einzelpersonen Live Videos an ausgewählte Usergruppen senden.

Ein Blick auf LinkedIns Live Video Feature auf dem Smartphone

Ein Blick auf LinkedIns Live Video Feature, © LinkedIn

Die Funktion soll verschiedene Inhalte abdecken können. Ob Konferenzen, Produktankündigungen, Q&As, Informationen zum Unternehmen usw. – die Streamingoption samt Kommentarmodus ist für die direkte Interaktion mit den Followern prädestiniert. Und eine derartige Kommunikation mit Kunden oder Geschäftspartnern dürfte ebenfalls viele User freuen.

Damit die Videos dem Business-Ethos der Plattform entsprechen, arbeiten Entwickler wie Wirecast, Switcher Studio, Wowza Media Systems, Socialive und Brandlive als Dritte mit den Produzenten zusammen an der Qualität. Microsoft, das LinkedIn vor Jahren übernahm, liefert zusätzlich die Verschlüsselung.

Video is the fastest growing format on our platform right now, and the one most likely to get people talking,

sagt Pete Davies, LinkedIns Director of Product Management, gegenüber TechCrunch.

Live has been the most requested feature.

Livestream bei LinkedIn auf Smartphone

Livestreams sind ein gefragtes Format, © LinkedIn

LinkedIn gibt Usern Möglichkeiten und profitiert als Unternehmen

Während die neue Funktion, die beim Interface an Facebooks Livestreaming erinnert, für alle User und Unternehmen zur wichtigen Schnittstelle der Interaktion und Kommunikation werden dürfte, hat sie auch für LinkedIn als Unternehmen viele Vorteile. Denn zum einen wird sie das ohnehin starke Engagement deutlich aufwerten. Zum anderen dürfte das Feature auch die Monetarisierung weiter vorantreiben. Laut Quartalsbericht bei Microsoft sind die Einkünfte durch LinkedIn im Jahresvergleich um 29 Prozent gestiegen; das starke Engagement wurde mit dem 30-prozentigen Wachstum für die Sessions dokumentiert. Video Advertising dürfte seinen Teil zum Aufschwung beitragen.

Und nur wenn LinkedIn als Werbeplattform und dabei besonders im Bereich Video attraktiv ist und Inventar bietet, kann man als soziales Medium auch mit den großen Playern konkurrieren. LinkedIn Live bietet allerdings nicht nur die Möglichkeit zur Vermarktung von Inhalten. Das Feature könnte, wie auch Ingrid Lunden bei TechCrunch erkennt, für Premium-Inhalte über den Livestream Einkünfte generieren. Außerdem könnte ein Zugriff auf bestimmte Streams an eine Premium-Mitgliedschaft bei LinkedIn selbst gekoppelt werden. Diese Live Video-Option eröffnet zahlreiche Perspektiven und macht das ohnehin stark im Wachsen begriffene LinkedIn zu einer vielversprechenden Plattform für alle Unternehmen – und Nutzer allgemein.

Wann das Feature auch in Europa und Deutschland verfügbar ist, bleibt bislang unklar. Allerdings dürfte es nicht allzu lang auf sich warten lassen, da es für das Unternehmen LinkedIn so viel Engagement- und Monetarisierungspotential bereithält.

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.