Mobile Marketing

Kostenpflichtige Apps auf dem Vormarsch

Eine erfreuliche Nachricht für App-Entwickler: Smartphone Nutzer sind immer öfter bereit, kostenpflichtige Apps zu installieren.

Gerd Altmann / pixelio.de

Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag von Bitkom, wächst die Bereitschaft der Smartphone-Nutzer, kostenpflichtige Apps zu installieren. Die repräsentative Umfrage ergab, dass 83% dieser Nutzer ihre Geräte um Apps erweitern.  Hiervon greifen bereits 38%  auf kostenpflichtige Inhalte zurück. 45% hingegen nutzen noch immer nur kostenlose Apps. Lediglich 17% der Nutzer halten ihr Smartphone nach wie vor frei von sämtlichen Zusatzanwendungen.

BITKOM_Grafik_Apps_04_02_2013

Von diesen 38% laden nur 5% regelmäßig kostenpflichtige Apps herunter, sind jedoch bereit, im Schnitt 7,64 Euro für eine Anwendung zu zahlen. Insgesamt geben diese Nutzer im Mittel jährlich 21 Euro für Apps aus. Dabei handelt es sich überwiegend um Gadgets, welche den Alltag erleichtern und solche, die das Anschaffen von zusätzlichen Geräten ersparen. Für Spiele hingegen würden die Nutzer durchschnittlich bloß 2,31 Euro ausgeben. Die jährlichen Ausgaben hierfür liegen demnach bei 14 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.