Display Advertising

Kissmetrics: Kundendaten als Infografik

Interessanter Service: Mithilfe einer Tool-Erweiterung können User Kundendaten in Infografiken umwandeln.

Kissmetrics erweitert sein Produkt

Das Analyse-Start-up KISSmetrics hat „KISSmetrics Experiments“ veröffentlicht. Mithilfe dieser Erweiterung sollen KISSmetrics-User die Möglichkeit bekommen, einige neue Features innerhalb des Tools zu testen. Diese klingen ganz interessant.

Im Vordergrund steht dabei ein sogenanntes „visualization feature“. User können damit erkennen, wie andere User mit ihrer Site, ihren Apps und/oder ihren Mobile-Produkten umgehen. Grundlage für dieses Feature ist das sogenannte People Views. Damit konnten User schon erkennen, wie andere User ihre Seite nutzten – und wie die Kunden sich im Netz verhielten, bevor sie sich schließlich für einen Account anmeldeten.

Was kann nun die Erweiterung? Ganz wichtig scheint zu sein, dass User jetzt z. B. in einer Timeline sehen können, wie sich das Verhalten ihrer Kunden entwickelt und ggf. verändert hat. Bestimmte Muster im Verhalten der Nutzer und Informationen zum Referral Traffic gehören geanuso dazu wie Angaben über Pausen zwischen den einzelnen Visits des Kunden. Auf der Timeline kann der User erkennen, wie oft der Kunde bestimmte Aktionen durchgeführt hat, wie oft er ein Upgrade durchgeführt hat, wie oft er sein Dashboard angeguckt hat usw. Der „gläserne Kunde“ wird in einer Infografik intensiv analysiert.

Hier ein Screenshot und die Info: Die Größe eines Kreises in der Timeline hängt davon ab, wie oft der Kunde auf der Seite aktiv war.

Die Linie zwischen den Kreisen verdeutlicht, wie der Kunde während des Sign-Up-Vorgangs agiert hat – leicht zu erkennen und in Form einer Infografik natürlich viel anschaulicher als in einem Text oder einer Tabelle.

Für Unternehmen kann eine solche Visualisierung des Kundenverhaltens wichtig sein. Sie können damit u. a. erkennen, wo noch Verbesserungen vorgenommen werden können. Und zufriedene Kunden sind wohl immer noch das Beste, was Unternehmen passieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.