Suchmaschinenmarketing

Kann ein gutes SEO-Ranking SEA ersetzen?

Kann man mit Rankings in der organischen Suche dauerhaft SEA ersetzen? Eine Google Studie liefert interessante Antworten auf diese Frage.

SEO vs. SEA

SEO vs. SEA

Suchmaschinenoptimierung (SEO) versus Suchmaschinenwerbung (SEA) ist ein immer wiederkehrendes Thema unter Webseitenbetreibern und Onlinern. Google hat in seiner aktuellen Studie beide Themen gegenübergestellt und damit die oftmals auftauchende Frage versucht zu klären:

Kann die Suchmaschinenwerbung, durch ein gutes Ranking im natürlichen Google-Index, dauerhaft ersetzt werden?

Fairerweise muss man natürlich dazu sagen, dass die Studie von Google selbst durchgeführt worden ist, ein wenig Eigennutz in Bezug auf Google werden wir hier also sicherlich finden. Dennoch lohnt sich ein Blick in die Ergebnisse definitiv, da insgesamt 390 verschiedene Einzeluntersuchungen mit eingeflossen sind und die „Search Ad Pause“ untersuchten. Laut Internetworld hat Google der Studie den klangvollen Namen „Impact of Ranking of organic search results on the Incrementality of search ads“ verpasst, umfasst insgesamt 14 Seiten und kann hier im Detail angeschaut werden.

Stoppen Werbetreibende die Schaltung ihrer Anzeigen, gehen im Schnitt satte 89 Prozent aller im Vorfeld mit Adwords generierten Clicks verloren. Das heißt im Umkehrschluss, dass auch nur 11 % der Clicks von den organischen Sucherergebnissen aufgefangen werden können. Auf den Plätzen zwei bis vier gehen weitaus mehr Prozentpunkte verloren, allerdings ist das Ergebnis auch stark abhängig vom der Position im organischen Index. So kommt es, dass „nur“ noch die Hälfte der Clicks eingebüßt werden müssen, wenn eine Seite auch auf Position 1 in den Suchergebnissen von Google zu finden ist.

Wer nun denkt, dass der sich hier abzuzeichnende Trend auch auf das eigene Angebot zutrifft, der muss leider enttäuscht werden. Die Ergebnisse variieren nach Ländern und die Branchen, sowie das Umfeld der jeweiligen Wettbewerber, einen enormen Einfluss auf die Ergebnisse. Die Autoren der Google Studie selbst räumen jedoch ein, dass die von ihnen durchgeführte Analyse in Bezug auf den Traffic, keine Auswirkungen auf die Conversion Rate hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.