Video Marketing

Kaltura: Video-Offensive auf allen Kanälen

Die Open Source Video-Plattform Kaltura hat seinen Service auf sämtliche internetfähigen Devices ausgedehnt.

Logo: Kaltura

Die entscheidenden Internetschlachten werden nicht mehr nur im Web Browser, sondern auf allen verfügbaren Devices geschlagen, davon ist die Online Video-Plattform Kaltura überzeugt. Dementsprechend sollen die Leistungen des Unternehmens künftig auch auf allen internetfähigen Endgeräten verfügbar sein.

Obwohl prinzipiell Open Source, bietet Kaltura über seinen Marktplatz verschiedenste weiterführende Services und Lösungen an, die mit Online Videos zu tun haben, teilweise aber auch darüber hinaus gehen. Abnehmer sind Unternehmen, Advertiser oder Premium-Kunden. Die neuesten Verbesserungen soll es Kaltura-Kunden nun möglich machen, ihre Videos über praktisch alle relevanten Devices auszuliefern.

Unterstützt werden neben allen mobilen Endgeräten auch Smart TVs wie Google TV, verschiedene weitere Set Top Boxes und Spielekonsolen wie die XBox 360. Über sogenannte Software Development Kits (SDKs) können Entwickler die unterschiedlichen Endgeräte an die Plattform anbinden. Im Mobile-Bereich können Entwickler beispielsweise native Apps für iOS und Android fertigen, die eine Reihe zusätzlicher Features unterstützen. Dazu gehören laut Techcrunch unter anderem individualisierte Video Player (Custom Player), automatisch auf das jeweilige Gerät und den Content angepasste Bit-Raten beim Stream oder auch die Anbindung an soziale Netzwerke.

Kaltura-Kunden sollen mit Hilfe der neuen Tools entscheidende Vorteile bei der Erreichbarkeit möglichst vieler Kunden mit Multi-Channel-Kampagnen bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.