Social Media Marketing

Instagram Nametags: Wie du dein Tag editierst und andere scannen kannst

Die Tags lassen sich individuell anpassen und du kannst auch Nametags anderer User als Bild scannen.

Zugegeben, Nametags sind jetzt nicht unbedingt das, wonach sich die Nutzer in letzter Zeit am meisten gesehnt haben. Noch immer fordern sie etwa den chronologischen Feed zurück oder sind genervt von Bots. Die nun eingeführten Nametags haben aber durchaus auch ihre Vorzüge und lassen sich darüber hinaus personalisiert gestalten.

Eigenes Nametag erstellen

Bereits seit dem Frühjahr ist bekannt, dass Instagram an den Tags arbeitet, die unweigerlich auch an die Snapchat QR-Codes oder an die Profil-Codes bei Facebook erinnern. Das Scannen des Tags dient anders als bei Snapchat allerdings lediglich dazu, Accounts zu finden und zu folgen.

Das neue Nametag Feature findest du in den Einstellungen, in die du über das Burgermenü gelangst.

In deinen Einstellungen findest du die Funktion, mit der du dein eigenes Tag erstellen und andere scannen kannst. Um dein eigenes zu erstellen, hast du nun diverse Möglichkeiten. So kannst du dein Tag mit Emojis versehen, einen farblichen Hintergrund wählen oder ein Selfie aufnehmen.

Nametag Editor: Ob Selfie, Emoji oder schlichter Farbverlauf – das Nametag lässt sich personalisieren.

Wenn du in der Emojiauswahl bist, reicht es einfach irgendwo auf das Display zu tippen, damit sich die Emojipalette öffnet. Finger oder Hände und Menschen-Emojis können wie gewohnt auch durch längeres Draufhalten in verschiedenen Farben gewählt werden. Mit einem Tippen auf „Emoji“ oben in der Mitte gelangst du weiter in die Selfie- oder Farbauswahl, wenn es etwas anderes als ein Emoji sein soll.

Hast du dich für ein persönliches Design entschieden, kannst du dein Nametag jetzt mit deinen Kontakten über Messenger Apps oder Social Media teilen. Nachdem du auf den Pfeil oben in der rechten Ecke getippt hast, öffnet sich die Auswahl.

Nametag mit Kontakten über Nachrichten, Messenger oder Social Media teilen.

Nametag über die Funktion scannen

Über den Nametag Editor hinaus findest du in der Nametag-Einstellung natürlich auch die Möglichkeit, ein Tag zu scannen. Um zum Scanner zu gelangen, tippst du auf „Nametag scannen“ unten in der Mitte. Nun kannst du ganz einfach neue Accounts finden und ihnen direkt folgen.

Nametag scannen, identifizieren und folgen, sofern das noch nicht erfolgt ist.

Next Level: Wie du Nametags scannst, die du als Bild auf deinem mobilen Gerät hast

Solltest du das Nametag als Bild auf dein Handy geschickt bekommen, kannst du es in deiner Camera Roll speichern. Wenn du nun den Scanner in der Instagram App öffnest, findest du oben rechts in der Ecke ein kleines quadratisches Symbol, auf das du tippen kannst, um in deine Galerie zu gelangen. Dort wählst du das entsprechende Tag aus und schon kannst du dich mit dem Account verbinden.

Nametag promoten, Follower generieren

Es kann durchaus sein, dass sich der Sinn des neuen Features nicht auf den ersten Blick erschließt. Aber es wird sicherlich auf die eine oder andere Art nützlich sein. Zum Beispiel kannst du es auf deine Visitenkarte drucken oder auf Postern in der Stadt verteilen. Für User, die damit kämpfen, neue Follower zu generieren, ist das in jedem Fall eine neue Möglichkeit, den Account und somit das Business zu promoten.

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.