Social Media Marketing

Instagram: Fotoupload nun auch vom mobilen Browser möglich

Das ist ein Game Changer: Instagram User können Fotos ab sofort über ihren mobilen Browser hochladen.

© Workandpix | Pixabay

User können ihre Fotos auf Instagram nun auch über ihren mobilen Browser hochladen und sind dabei nicht mehr auf die App angewiesen. Der Riesenfortschritt kommt allerdings mit einigen Einschränkungen.

Abgespeckte mobile Browserversion

Bisher konnten die Nutzer über den mobilen Browser ausschließlich ihre Benachrichtigungen und ihren Feed ansehen, während die meisten anderen Funktionen nur innerhalb der App zur Verfügung standen, die für Android und iOS optimiert ist. Mit der Möglichkeit, nun auch Fotos über den Browser hochladen zu können, soll das Netzwerk zugänglicher für alle Arten von Geräten werden. Auf dem iPad etwa kann zwar die iPhone Version der App installiert werden, doch wird die Oberfläche dem größeren Display bislang lediglich angepasst, so dass Fotos und Videos in minderer Qualität dargestellt werden.

Fotos hochladen im mobilen Browser.

Die mobile Website ist nun fast identisch zur App, sogar der Explore Feed ist in einer abgespeckten Version vorhanden. User sind hier in der Lage Fotos hochzuladen, jedoch nur rudimentär zu bearbeiten. So können die Bilder gedreht und zwischen dem Format gewählt werden. Das Einfügen von Filtern, Hochladen von Stories oder Senden von Direct Messages ist auch weiterhin nicht möglich. Auch der Upload von Videos funktioniert über die mobile Website nicht.

Der Explore Feed in der mobilen Browserversion.

Weiterhin kein Upload in der Desktopversion

Die Desktopversion Instagrams bleibt darüber hinaus weiterhin auf das Ansehen des Feeds beschränkt und es sieht nicht danach aus, als würde sich das in naher Zukunft ändern. Wer den vollen Funktionsumfang allerdings auch auf dem Desktop nutzen will, muss darauf nicht verzichten. Eine Anleitung für Mac und Chrome finden geneigte User auf PetaPixel, hier ist aber Vorsicht geboten. Die missbräuchliche Nutzung der API wird von Instagram nicht gern gesehen, was in der letzten Zeit häufig zum vermeintlichen Shadow Banning geführt hat.

Die Upload-Möglichkeit im mobilen Browser befindet sich derzeit im Rollout und sollte allen Nutzern in Kürze zur Verfügung stehen.

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.