SEO - Suchmaschinenoptimierung

Infografik: So erstellt Google sein Ranking

Ganz vorne bei Google mit dabei sein – das möchte eigentlich jeder, der eine Website betreibt. Die Grundlagen zeigt diese Infografik.

© fotogestoeber - Fotolia.com

Die wichtigsten Rankingfaktoren bei Google

Die verschiedenen Faktoren, die Google heranzieht, um dem Nutzer mittels treffender Suchergebnisse eine möglichst hohe Qualität in den SERPs zu bieten, sind zum einen zahlreich und zum anderen immer noch von Ungewissheit geprägt. Sogar unabhängig von den zahlreichen Updates, mit denen Google in der Vergangenheit die SEO-Szene teils verunsichert, teils regelrecht erschüttert hat, ist unbekannt,

  1. welche Faktoren Google in das Ranking mit einbezieht
  2. und wie diese genau gewichtet werden.

Immerhin sind die Faktoren bekannt, die Google selbst in den Webmaster Richtlinien anführt, welche in den Design- und Inhalts-, den Qualitäts- und den technischen Bereich aufgeteilt werden. Daraus ergibt sich unter anderem, dass

eine wichtige Rolle spielen. Diese Faktoren zeigt auch quicksprout.com in einer Infografik auf und bietet damit allen Webmastern (und solchen, die es werden wollen) eine Übersicht dazu, worauf beim Erstellen und Pflegen einer Website zu achten ist, um diese den Vorstellungen Googles entsprechend aufbereiten und sie so in den SERPs unterzubringen.

Infografik – SEO Grundlagen für Anfänger

How Google Determines Where to Rank Your Website
Courtesy of: Quick Sprout

Zusammengefasst – So startet ihr mit SEO

Aushängeschild einer Website ist zunächst der Inhalt. Hier sollte darauf geachtet werden, dass das wichtigste Keyword in der Domain enthalten ist. Zusätzlich ist wichtig, relevante Keywords entsprechend häufig zu verwenden (ohne Keyword Stuffing zu betreiben) und das Keyword auch in Title- und H1-/ H2-Tags unterzubringen. Auch Bilder sollten in title, description und alt-Tag die relevanten Keywords enthalten.

Ein Blog, YouTube oder Soziale Netzwerke halten nicht nur den Nutzer, sondern auch Google bei Laune, da so deutlich wird, dass die Website stets aktuell, “am Leben” gehalten wird. Um auch nach außen hin Relevanz zu beweisen, sollte ebenfalls auf den Aufbau von Backlinks gesetzt werden. Wichtig: Links älterer Domains haben in der Regel wohl einen höheren Wert als die der jüngeren. Und: Domains mit einem hohen PageRank “vererben” diesen bei Verlinkungen teilweise weiter.

Drei Dinge, die es dagegen unbedingt zu vermeiden gilt und die empfindliche Bestrafungen durch Google nach sich ziehen können, zeigt die Infografik ebenfalls auf:

  • Cloaking
  • Bezahlte Links
  • Automatisch generierter Content

Was sind die Basics, auf die ihr zuerst achtet, wenn ihr eine neue Website launcht? Und Welche Erfahrungen habt ihr mit den drei Maßnahmen, die unbedingt vermieden werden sollten gemacht?

Über Atilla Wohllebe

Atilla Wohllebe

Fokusthemen auf OnlineMarketing.de: CRM, (Web) Analytics & E-Mail Marketing. Studium: B. A. in Business Administration, M. Sc. in E-Commerce. Mitglied der Digital Analytics Association Germany. Schnittstelle zwischen Marketing & IT mit einem Herz für Analytics. Derzeit tätig im Digital Push Marketing bei OTTO (GmbH & Co KG). Vorher im Solution Consulting der netnomics GmbH.

Ein Gedanke zu „Infografik: So erstellt Google sein Ranking

  1. Ronny

    Grundsätzlich eine ganz gute Infografik. Aber: ein paar Dinge sind nicht ganz richtig und fehlen sogar.
    1. Die Relevanz ist wichtiger als die Keyword-Dichte, die ihr hier in der Infografik anpreist.
    2. Der Einfluß von Social Signals ist noch immer stark umstritten und hat (noch) keinen Nachweis als Rankingfaktor.
    3. Exact-Match-Domains haben kaum noch einen Vorteil. Es stimmt zwar, so wie ihr schreibt, dass man einen minimalen Vorteil gegenüber anderen Domains hat, das aber nur am Start. Im Endeffekt zählt guter, relevanter Content.
    4. Das Linkprofil beachten. Es sollt ein gesundes Mittelmaß aus verschiedenen Sites beinhalten und eben nicht nur die hohen PR-Seiten. Vor allem auch muss das Linkprofil stetig analog zum neuen Content wachsen.

    Das nur dazu ;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.