Display Advertising

„Immer mehr Advertiser haben ein sehr starkes Interesse an Offline-Daten“ – Magnus Schmidt, PAYBACK

[Interview] Magnus Schmidt, Abteilungsleiter Digital Marketing bei PAYBACK, über den Wandel der RTA-Branche und die bevorstehenden Herausforderungen.

Magnus_Schmidt_dunkel

Magnus Schmidt
Abteilungsleiter Digital Marketing
PAYBACK

Magnus Schmidt ist seit Juli 2012 Abteilungsleiter Digital Marketing bei PAYBACK. In dieser Funktion treibt er den Digitalisierungsprozess bei PAYBACK voran und ist maßgeblich am Ausbau der Multichannel-Marketingplattform beteiligt. Auf der diesjährigen d3con in Hamburg war er einer der mehr als 80 Speaker, weshalb wir ihn zum Interview gebeten haben.

OnlineMarketing.de: Data Driven Display war eins der großen Themen der letzten Jahre und ist auch das Hauptthema der d3con. Jedoch zögern immer noch viele Advertiser, dabei mitzumachen, woran kann dies liegen?

Magnus Schmidt: Ich glaube, viele Advertiser haben schlicht das Thema noch nicht verstanden, denn Data Driven Display ist immer noch ein relativ neues, feingliedriges und dazu komplexes Feld. Mein Tipp an alle Advertiser, die hier was bewegen wollen: Schaut und lernt von den Direct-Marketers! Die „grauen Herren“ betreiben seit Jahren sehr erfolgreich „Data Driven Advertising“ at it’s best.

Sie waren Speaker in dem Panel „Was machen Arvato, Acxiom, PAYBACK und co. mit ihren Daten in der Display-Welt?“ Erläutern Sie doch bitte noch einmal kurz, wie PAYBACK es schafft, Daten für Online-Display-Kampagnen nutzbar zu machen.

Ganz einfach „Schlechtes Targeting? Nicht mit uns!“. Stalkingwerbung oder wild aggregierte pseudonyme Clientdaten, die als Zielgruppe angepriesen werden, dürfen nicht das Maß der Dinge im Data Driven Advertising sein. Es geht um die Adressierung eines realen Kunden, mit echten, klar zuordenbaren Reaktions- und Transaktionsverhalten. In dem Vortrag habe ich einige anschauliche Cases gezeigt und aus dem Nähkästchen geplaudert.

Was hat sich innerhalb der Branche in diesem Jahr verändert? Gab es irgendwelche großen Durchbrüche?

Der sinnvolle Einsatz von Daten im Online Marketing ist in der Breite bei den (Digital) Marketing Entscheidern angekommen. Das spüren wir sehr deutlich an der gesteigerten Nachfrage der PAYBACK Services. Der Markt bewegt sich also deutlich in Richtung Datentiefe und –qualität; Immer mehr Advertiser haben ein sehr starkes Interesse an Offline-Daten, was zuletzt bspw. auch die Übernahme von Nest durch Google zeigt. Erfolg hat nur, wer auf allen Kanälen unterwegs ist und eine intelligente Multichannel-Marketing-Strategie fährt. Das sind für mich einige der großen Durchbrüche und Visionen am Data Driven Advertising Markt.

Vielen Dank für das Interview und dass Sie auf der d3con mitgewirkt haben.

Die d3con hat sich zur größten und relevantesten Konferenz zum Thema Data Driven Display Advertising entwickelt. Seit 2011 ist die d3con der größte Event der deutschen Real-Time Advertising/Targeting Branche mit bis zu 1.000 Besuchern aus Deutschland, Europa und dem Rest der Welt. Führende nationale und internationale Köpfe des Online-Advertising tragen vor, diskutieren und erklären alles rund um die neuesten Entwicklungen im Real Time Advertising, des Targeting und in der Yield Optimization. Am 11. Februar 2014 fand das diesjährige Event statt. Ein ausführliches Recap könnt ihr hier lesen. In ziemlich genau einem Jahr werden die Experten der Branche für die d3con 2015 wieder zusammenkommen. Sei auch du dabei und verpasse keinen spannenden Panel.

d3con

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Ein Gedanke zu „„Immer mehr Advertiser haben ein sehr starkes Interesse an Offline-Daten“ – Magnus Schmidt, PAYBACK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.