Mobile Marketing

IFA 2013: Smartlets und Smartwachtes sind die neuen Trends

Während der diesjährigen IFA wurden im Netz rund 8.000 IFA-Posts veröffentlicht. Die meisten handelten über Smartlets und Smartwatches.

IFA_Logo_2013

Der Social-Intelligence-Spezialist Replise hat soziale Netzwerke auf Posts über die diesjährige Internationale Funkausstellung (IFA) untersucht. Das Ergebnis: Smartlets sind das meistdisktutierte Thema im Social Web.

Während der Presse- und Besuchertage vom 4. bis zum 11. September gab es in Nutzerbeiträgen auf Facebook, Twitter, Blogs, Videoplattformen und Foren rund 7.900 Nennungen rund um die IFA. 69,4 Prozent der Posts kamen von Twitter und 14,4 Prozent von Facebook.  Die beliebteste Produktkategorie waren dabei die Smartlets. Die Riesenkonzerne Smasung, Sony und LG hätten davon laut Replise am stärksten profitiert.

Smartphones mit einer Display-Größe von fünf Zoll und mehr

Die drei großen Hersteller waren auf der IFA sehr präsent und stellten auf der Messe jeweils Smartphones mit fünf Zoll großen Displays und mehr vor. Das Samsung Galaxy Note 3 wurde bei 484 Posts erwähnt, das Sony Xperia Z1 wurde auf 349 Posts genannt und das LG G2 161-mal.

Großes Interesse an Smartwatches 

Neben den Smartphones in Übergröße erzielte auch die Smartwatch Galaxy Gear von Samsung große Aufmerksamkeit. Die multifunktionale Uhr kam auf 444 Nennungen vor. Generell fiel auf, dass es über Mobilgeräte deutlich mehr zu diskutieren gab, als beispielsweise über Fernseher. Und das obwohl die PR-Abteilungen der TV-Hersteller im Vorfeld durchaus aktiv waren: In knapp einem Drittel der Online-Berichterstattung schrieben Journalisten über die High-End-Fernseher und damit fast genauso oft wie über Smartphones.

Garbis Bedoian, Geschäftsführer von Replise Deutschland:

Die TV-Hersteller scheinen mit immer größeren Geräten mit immer höherer Auflösung und noch mehr Funktionen nicht mehr beim Verbraucher anzukommen. Die variabel einsetzbaren Smartphones und Tablets sind bei den Leuten einfach gefragter, zum Beispiel auch als Second Screen beim Fernsehen.

Tablets wurden während der Messe wenig genannt

In nur sieben IFA-Posts während der Messezeit wurden Tablets erwähnt. Dafür erfuhren sie aber im Nachhinein in den sozialen Netzwerk große Aufmerksamkeit. So avancierten die Hersteller Asus (213) und Lenovo (175) mit ihren Tablets und Tablet-Hybriden zu den am häufigsten erwähnten Marken nach Samsung (1.146), Sony (674) und LG (378).

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.