“Es ist ärgerlich, dass deutsche Politiker Mühe und Ressourcen auf solche Aktionen verschwenden.” – Christoph Burseg, Geschäftsführender Gesellschafter, Massive Insights GmbH

Zurück zum Artikel: Heiko Maas fordert Offenlegung von Googles Suchalgorithmus: Absurd? Sinnvoll? Das sagen die Experten

Christoph Burseg, Geschäftsführender Gesellschafter, Massive Insights GmbH (Foto: Onlinemarketing Rockstars)
“Die Forderung ist Zeitverschwendung. Es ist ärgerlich, dass deutsche Politiker Mühe und Ressourcen auf solche Aktionen verschwenden. Man braucht keinen transparenten Algorithmus, um sich effektiv dafür einzusetzen, dass (deutsche) Online-Unternehmen mehr Real-Estate in den Google-Suchergebnissen bekommen. Vielen Unternehmen fehlt auch 2014 noch das das (technische) Können für mehr Google-Präsenz. Den anderen würden klare Abmachungen helfen, dass Google nur X Prozent des Suchergebnisses mit bezahlten oder eigenen Angeboten belegen darf. Dann ist der Algorithmus egal. Diese Baustelle ist schon kompliziert genug.”
12345

Zurück zum Artikel: Heiko Maas fordert Offenlegung von Googles Suchalgorithmus: Absurd? Sinnvoll? Das sagen die Experten