Mobile Marketing

Harry Potter GO: Macher von Pokémon GO bringen den Zauber auf die Straßen

Das Mobilegame Pokémon GO löste einen ungeahnten Hype aus. Jetzt ist eine ähnliche Version für Harry Potter geplant – und Fans reagieren aufgeregt.

© Troy Jarrell | Unsplash

Harry Potter: Wizards Unite soll das neue AR Mobileabenteuer von Niantic und Warner Bros. heißen. Ab 2018 soll das Spiel in die Fußstapfen von Pokémon GO treten; und dürfte bei ähnlichem Erfolg auch für die Marketer von Interesse sein.

Harry Potter statt Ash Ketchum: Niantic hofft auf einen neuen Hype

Die Bilder, die mit dem AR Spiel Pokémon GO assoziiert werden, dürften vielen noch in Erinnerung sein. Parks und Straßen voller Pokémontrainer, auf der Suche nach dem nächsten Fang.

Ein Park voller Pokémon GO-Spieler (hier in Japan), © Flickr / Dick Thomas Johnson , CC BY 2.0

Dabei hatte das Spiel im Sommer letzten Jahres einen großen Hype ausgelöst, der sich auch in der Nutzungszeit der App widerspiegelte.

US iOS User verbrachten im Juli 2016 im Schnitt mehr Zeit am Tag mit Pokemon Go als mit Facebook oder Twitter, © Sensor Tower

Und trotzdem das Spiel für viele nur eine Momentaufnahme war, vielleicht eine willkommene Zeitreise in die Kindheit, sind immer noch Millionen aktive Nutzer verzeichnet. Paul Tassi berichtete bei Forbes im April, dass das Spiel noch immer 65 Millionen aktive User habe. Eine erstaunliche Zahl. Auch Unternehmen konnten von dem Hype profitieren. Vor allem lokale Besuche in Geschäften wurden mit dem Spiel angekurbelt, sofern eine Partnerschaft bestand.

Nun setzen die Macher dieses Spiels auf die Magie von Harry Potter.

We’re thrilled to partner with Warner Bros. Interactive Entertainment, and WB Games San Francisco’s development team to bring this magical and beloved series to life in a brand new way.

Da allein die deutsche Facebookseite Harry Potter DE über 74 Millionen Fans hat und ohnehin eine große Bereitschaft besteht, Produkte aus der von J.K. Rowling erdachten Welt zu erstehen, dürfte auch das neue Spiel ein Einnahmegarant werden.

Einen ähnlichen Erfolg wie bei Pokémon GO wünscht sich Niantic auch bei Harry Potter: Wizards Unite, © David Grandmougin | Unsplash

Wann kommt das Spiel und was heißt das für Marketer?

Während es noch kein Veröffentlichungsdatum für das Spiel gibt, kannst du dich aber auf dem Laufenden halten. Denn laut Niantic sollen in den Sozialen Netzwerken bald mehr Infos folgen. Allerdings kannst du dich auch hier registrieren, um mehr zu erfahren.

So müssen sich die Fans wohl noch ein wenig gedulden, ehe sie Genaueres über das aufregende Game erfahren können. Klar ist, dass dabei Augmented Reality genutzt wird, um deine Nachbarschaft in eine Zauberwelt nach Rowlings Vorbild zu verwandeln. Daher sollst du unterwegs nicht nur magische Artefakte finden, sondern auch Figuren der Reihe begegnen können. Und ein guter Zauberer werden, indem du Zaubersprüche lernst. Vielleicht läuft dir ja sogar mal einer der Thestrale oder Seidenschnabel über den Weg.

Dass Fans bereit sind, Geld für Harry Potter-Produkte auszugeben, zeigt sich in verschiedenen Bereichen. Es gibt Legofiguren, Computerspiele, Gesellschaftsspiele, Kleidung …. eigentlich fast alles vom Musterschüler Hogwarts’.

Harry Potter Merchandise verkauft sich sehr gut, © Flickr / The Conmunity – Pop Culture Geek , CC BY 2.0

Daher können Unternehmen sicherlich auch profitieren. Eine Partnerschaft mit dem Spiel könnte lokale Geschäftsbesuche fördern oder eigene Marketingkampagnen unterstützen. Die Fans sind jedenfalls schon jetzt ganz aus dem Häuschen.

Und andere glauben auch an den finanziellen Erfolg des Spiels.

Wer jetzt auf dem Laufenden bleiben will, kann sich die Website des Spiels anschauen oder bei Niantic selbst vorbeigucken. Im kommenden Jahr dürften wir dann in den Straßen der Welt eine ganze Reihe von Zauberern sehen. Hauptsache sie selbst nehmen ihre tatsächliche Umwelt dann auch noch wahr.

Das Spiel ist ein weiterer Schritt in die AR-gestützte Zukunft von Mobile; und kann dabei auch Advertisern als Inspiration dienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.