Social Media Marketing

Die positiven und negativen Folgen der Facebook-Richtlinien-Änderung

Die Änderung bei Facebook, dass User fortan ohne Contest-App Promotions durchführen können, hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Aber welche?

Steve_todey_reflection_228546_m

(c) stockxchng / sjtodey

Neuerdings ist es auf Facebook erlaubt, direkt durch Kommentare, Likes, Posts oder Nachrichten auf deiner Seite Promotions zu schalten (wir berichteten). Zuvor war dies nur über Apps möglich. Doch was bringt diese Veränderung dem User eigentlich und hat sie vielleicht auch Nachteile? Wir klären euch in diesem Artikel darüber auf und fangen mit dem Positiven an.

Die guten Seiten

  • Du bist, wie bereits genannt, nicht mehr von einer Contest-App abhängig. Zwar können sie weiterhin benutzt werden, generell sind Werbetreibende nun aber flexibler.
  • Dadurch, dass die Promotion direkt über deine Seite passieren kann, ist es für deine Fans einfacher mitzumachen und somit steigt die Chance, dass mehr User teilnehmen.
  • Die Engagement Rate deiner Seite steigt durch attraktive Angebote, bei denen du deine Fans zur Interaktion aufforderst. Hier ein Beispiel:

bsp

Außerdem hat die Änderung auch für Facebook direkt Vorteile, weshalb sie diese wahrscheinlich auch durchgeführt haben. Die Seitenbetreiber können nun nämlich auch für ihre Posts zahlen und dadurch die Reichweite steigern.

Die negativen Seiten

  • Es ist weiterhin nicht erlaubt, durch Teilen des Beitrages an dem Post teilzunehmen. Das ist schade, denn das Sharen hat bekanntlich den höchsten viralen Einfluss.
  • Dein Gewinnspiel oder Contest erreicht nur deine eigenen Fans, außer du bezahlst dafür.
  • Es kann schwierig werden die Regeln deines Wettbewerbes festzulegen. Sicher kannst beziehungsweise musst im Post erklären, ob nun ein beliebiger Like gewinnt, oder ein Kommentar oder eines von beiden. Das macht den Post natürlich nicht schöner. Auch solltest du deine Besucher nochmals über die neuen Richtlinien aufklären. Sonst teilt vielleicht jemand den Link und beschwert sich im Nachhinein, warum er nicht für den Gewinn berücksichtigt wurde.

Es könnte Probleme beim Auswerten geben

Falls dein Contest viele „Gefällt mir“ bekommt – was natürlich wünschenswert ist – und du vorher angekündigt hast, dass du aus den Likes einen Gewinner ermittelst, dann sei dir bewusst, dass dies viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Denn wenn du nur die ersten Likes berücksichtigst, wäre es den anderen gegenüber unfair. Also viel Spaß beim Durchblättern der Like-Liste bei beispielsweise über 1.000 Likes.

Es gibt allerdings ein Tool, das beim Ermitteln des Gewinners helfen kann.  Der Zufallsgenerator heißt Glücksfee und wurde von Fanpage Karma entwickelt. Er ermittelt einen Sieger unter allen, die kommentiert, den Post geliked, den Post geliked und kommentiert haben und zeigt, welcher Kommentar am meisten Likes gesammelt hat.

Unser Fazit

Die neue Regelung bringt dem Seitenbetreiber die Möglichkeit das Engagement auf der Page zu steigern. Die Admins sollten allerdings aufpassen, dass sie im Vorfeld die Teilnahmebedingungen klar festsetzen, damit es im Nachhinein keine enttäuschten Fans gibt.

Was meint ihr? Hat die Richtlinien-Änderung eher Vor- oder Nachteile?

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.