SEO - Suchmaschinenoptimierung

Gutachten zum Shop-Erpessungs-Fall

Mit dem Gutachten im Erpessungs-Fall von holzspielzeug-discount.de sollte eigentlich für Klarheit gesorgt werden

Sistrix-Sichtbarkeitsindexes von holzspielzeug-discount.de

Im Dezember des vergangenen Jahres kam es zu einem seltsamen Fall in Sachen SEO: Der Spielzeug-Shop holzspielzeug-discount.de wurde um 5000€ erpresst. Sollte die Zahlung nicht passieren, drohte der Erpresser damit, die Seite durch “schlechte” Links aus den Google-Suchergebnissen zu blasen.

Auf diese dreiste Forderung ist der Shop nicht eingegangen und kurze Zeit später viel das Ranking dramatisch.

Ob dies wirklich aufgrund der Spam-Links geschieht, oder aber in Zusammenhang mit schlechtem (oder gar keinem) SEO und den Google-Updates zusammenhängt ist bisher nicht geklärt. Eine schöne Analyse dazu wurde im Dezember von Eisy gemacht, der keinen direkten Zusammenhang zwischen den Links und dem Rankingabfall erkennen konnte.

Jetzt wurde auf golem.de von einem Gutachten berichtet, das den Zusammenhang zumindest teilweise bestätigen soll. Der IT-Sachverständige Matthias Schneider entdeckte bei seinen Recherchen Tausende Links aus osteuropäischen und asiatischen Foren.

Seit dem Angriff auf die Homepage soll ein 75%iger Umsatzrückgang zu bemerken gewesen sein.

Ob der Ranking-Rückgang wirklich auf die Spam-Links zurückzuführen ist, konnte leider nicht bestätigt werden. Die verschiedenen Faktoren die das Ranking beeinflussen können sorgen somit weiter für Ungewissheit im Erpressungs-Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.