Social Media Marketing

Daisie: GoT-Star Maisie Williams startet eigene Social Plattform für Kreative

Mit der App will die Schauspielerin junge Kreative vernetzen und ihnen die Möglichkeit bieten ihre Projekte weiterzuentwickeln.

Die als Arya Stark aus Game of Thrones bekannt gewordene Maisie Williams hat gestern Abend ihre App Daisie gelauncht und mit ihr große Pläne: Laut Pressemitteilung soll die Social App jungen Menschen den Einstieg in die Kreativbranche erleichtern.

Daisie soll jungen Kreativen zum Netzwerken verhelfen

Mit Daisie will Williams gegen die stark verbreitete Vitamin B-Kultur in der Kreativszene ankämpfen. In der Branche bringt es meist zu Erfolg, wer eine große Portion Glück oder eben die richtigen Beziehungen hat. Kreative sind häufig auf Kollaborationen angewiesen, um ihre Projekte zu entwickeln und weiter zu entfalten, doch gestaltet sich der Zugang zu einem Netzwerk bisher schwierig. Dies soll sich mit der App ändern, mit der sich kreative Menschen verbinden und zusammenarbeiten können. In erster Linie richtet sich die App also an junge Kreative wie Filmemacher, Musiker, Autoren oder Künstler, die es in der Regel schwer haben Zugang zur Szene zu finden. Beziehungen sollen auf diese Weise organisch entstehen und nicht, weil man die richtigen Kontakte hat. Auf Followerzahlen soll dabei verzichtet werden, im Vordergrund stehen bei Daisie gemeinsame Interessen und die Geolocation („Chains“).

Daisie soll junge Kreative und in der Branche bereits erfolgreiche vernetzen.

„Die User sollen ihre Talente mit Daisie entwickeln und sie auf ein neues Level heben können“, so Williams in ihrer Pressemitteilung. Wie bei anderen Plattformen auch, sollen User bei Daisie Beiträge posten können, die andere dann kommentieren. Dabei geht es um Projekte, zu denen die User ihren Input liefern und sich so gegenseitig unterstützen können sollen. Darüber hinaus sollen Interviews mit bekannten Schauspielern, Musikern und Designern exklusiv auf der Plattform geführt und veröffentlicht werden und wohl als Inspiration dienen. Im Interview mit TechCrunch gibt sie weitere Einblicke in die Funktionsweise der App.

Williams hat die App zusammen mit dem 21-jährigen Produzenten Dom Santry gegründet und sich vergangenen Monat mit Investoren in San Francisco getroffen. Von bisher nicht weiter benannten Venture Capital-Unternehmen konnten die beiden Gründer bereits Investitionen sicherstellen. Selbst hat Williams jedoch laut Business Insider nicht in die App investiert.

Die App wird ab sofort in den Stores zum Download angeboten und (zumindest vorerst) keine Werbung enthalten.

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.