Suchmaschinenmarketing

Google: Umsatz steigt um 31%

Der erste Quartalsbericht für 2013 liegt vor. Motorola Mobile bremst das Wachstum des Branchengiganten spürbar.

Google verzeichnet im ersten Quartal 2013 Einnahmen in Höhe von knapp 13,97 Milliarden USD, das Nettoeinkommen beläuft sich auf 3,35 Milliarden. Im Vergleich zum ersten Quartal 2012 steigen die Einnahmen so um 31%, sind jedoch im Vergleich zum 4. Quartal 2012 leicht rückläufig. Zumindest mitverantwortlich dafür ist Motorola Mobile. Die Einnahmen der von Google übernommenen Mobilfunksparte Motorolas befinden sich im freien Fall. Mit einem Rückgang von 1,5 Milliarden im vorigen Quartal auf knapp über 1 Milliarde USD kostete sie Google ganze 271 Millionen. Diese Verluste fallen jedoch wenig dramatisch aus: Im zweiten und dritten Quartal 2012 bewegten sich die Einnahmen bereits um die 14 Milliarden und steigen im Vergleich zu den Vorjahren:

googleeinnahmenskal

Seit dem dritten Quartal 2012 wächst der Anteil des internationalen Markts an den Einnahmen Googles um je 2%, wobei der US-Markt mit 45% noch immer den größten Teil ausmacht. Laut dem Report will Google in Zukunft vor allem in Suchmaschinenwerbung und Display Advertising sowie die erfolgreichsten Produkte YouTube, Android und Chrome investieren. Der gleichbleibend hohe Anteil von 13% der Investitionen in Forschung und Entwicklung fließt dabei nicht nur in die Optimierung, sondern auch die Erschließung neuer Felder in den Bereichen Social und E-Commerce.

Der volle Pressetext findet sich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.