Display Advertising

Google setzt auf Native Advertising, Viewable Impressions und Social Marketing

Auf der thinkDoubleClick diskutierte Google die Zukunft digitaler Medien und der eigenen Werbeplattform.

Im Blogpost zum Event thinkDoubleClick kündigte Neal Mohan einige Neuerungen und Tools an und skizzierte die generelle Richtung der Plattform DoubleClick. Neben der Einführung des DoubleClick Campaign Manager und des Google Web Designer sollen die Social Media Marketing Software Wildfire integriert und zukünftig Native Advertising – Formate unterstützt werden. Mit Active View wird die Sichtbarkeit von Anzeigen messbar.

Hier ein kurzer Abriss:

DoubleClick Campaign Manager

Der DoubleClick Campaign Manager stellt eine neue Version von DoubleClick for Advertisers (DFA) dar und das größte Upgrade seit dessen Start. In den kommenden Monaten soll dieses für alle Advertiser verfügbar werden und “das Ad Management und den Ad-Serving-Prozess neu definieren”.

Wildfire

Die im August 2012 von Google aquirierte Social Media Marketing Software Wildfire wird in die DoubleClick Plattform integriert.

Google Web Designer

Das kommende HTML5 – Tool für Entwickler wurde eher nebenbei erwähnt. Nach der Integration in DoubleClick Studio und AdMob profitieren auch Advertiser von den neuen Möglichkeiten, kreativere Anzeigen zu erstellen.

Native Advertising

Neue Native Advertising – Formate werden bereits von einigen ausgewählten DoubleClick-Publishern getestet. In den nächsten Monaten kommen mehr Anbieter hinzu. Google reagiert damit auf den Trend vom traditionellen Display Advertising hin zu den erfolgversprechenden Native-Formaten.

Active View

Die Sichtbarkeit von Anzeigen stellt Advertiser immer wieder vor Probleme. Mit der im April angekündigten Integration von Active View soll die Sichtbarkeit messbar und die Viewable Impression nach und nach zu einem Standard-Abrechnungsmodell werden.

Zu den einzelnen Programmpunkten des 3,5 Stunden langen Events existieren gesonderte Videos im YouTube-Kanal DoubleClicks. Hier die komplette Übertragung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.