Marketing Strategie

Google for Work: Umfassendes Rebranding der Google-Business-Schiene

Zehn Jahre hieß das Google-Angebot für Unternehmen „Google Enterprise“. Nun trägt es den Namen „Google for Work“. Neue Produkte sollen folgen.

© matthias21 - Fotolia.com

„Google for Work“ statt „Google Enterprise“: Der Konzern hat seinem Angebot für Unternehmen einen neuen Namen verpasst und sein Team aufgestockt, um noch mehr Business-Lösungen zu entwickeln.

Google beachtet die Veränderungen der Arbeitswelt

Die Arbeitswelt wird immer mobiler. Cloud-Dienste, Smartphones und Tablets heißen die angesagten Trends. Google wird diese mit Google for Work stärker berücksichtigen und möchte weitere Business-Produkte auf den Markt bringen. Zehn Jahre verkaufte die Suchmaschine seine Unternehmensdienste unter dem Enterprise-Label. Diese Zeit ist nun vorüber. Eric Schmidt, Executive Chairman von Google:

We never set out to create a traditional ‚enterprise‘ business—we wanted to create a new way of doing work. So the time has come for our name to catch up with our ambition.

60 Prozent der Fortune 500 Unternehmen verwenden die Google-Lösungen

Google gab bekannt, dass rund fünf Millionen Unternehmen die Business-Produkte des Riesenkonzerns verwenden. Mit dabei seien 60 Prozent der Fortune 500-Unternehmen. Bereits vor einigen Monaten hatte Google mit der Einführung von „Drive for Work“, einem Speicherdienst für Business-Kunden, das Rebranding vorgezeichnet. Außerdem wurden die Hangouts von Google+ entfernt, damit das Chat-Tool auch für Videokonferenzen am Arbeitsplatz verwendet werden kann.

Google stellt seine Neuausrichtung in diesem Video vor:

Quelle: Googleblog

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Ein Gedanke zu „Google for Work: Umfassendes Rebranding der Google-Business-Schiene

  1. tom

    Ist ja ein tolles Angebot. Aber irgendwie mag ich nicht den Gedanken, das Google so schnell und einfach in meine Arbeiten / Arbeitsprozesse reinschnuppern könnte…..

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.