Suchmaschinenmarketing

Google erhält 61 Prozent der deutschen Online-Werbeumsätze

Online-Marketing-Monopol: Mehr als jeder zweite deutsche Online-Werbe-Euro wandert direkt in Googles Kasse.

Googles Netzwerk

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Werben & Verkaufen wurde jüngst der prozentuale Marktanteil Googles auf dem deutschen Online-Werbemarkt bekannt gegeben, dem nach fließen rund 61 Prozent mit einem Wert von 3,4 Milliarden Euro unmittelbar in das Unternehmen.

Woher kommt diese Vormachtstellung? Google hat eine Reichweite von annähernd 95 Prozent in Deutschland. Demnach nutzt beinahe jeder deutsche Internet-Nutzer eines der zahlreichen Angebote des Unternehmens. 93 Prozent der User werden mit Text- oder Display-Anzeigen aus dem hauseigenen Werbenetzwerk beworben. Dabei schöpft Google noch lange nicht sein ganzes Potenzial aus.

Jüngst wurden die Datenschutzbestimmungen derart geändert, dass nun alle Informationen, die Google in diversen Plattformen innerhalb des Unternehmens über seine Nutzer erhält, zusammenfließen und eine gewaltig Analysequelle bilden können. Die Datenkrake hat als Grundlage seine Tentakel in alle Richtungen ausgebreitet. Gmail für Email, die Videoplattform Youtube und das soziale Netzwerk google+ sind unter anderem die stärksten Online-Instrumente des Konzern. Mit Hilfe von Google Maps und dem hauseigenen Browser Chrome versucht man die Bedürfnisse der User festzuhalten. Alle oben genannten Elemente stellen einen Teil von Googles Werbefläche dar oder sind hilfreich beim Sammeln von Informationen für Targeted Advertising.

Trotz aller Möglichkeiten verzichtet Google, laut eigener Aussage, bisher auf eine Verknüpfung von Suchanfragen und Informationen aus dem Bannergeschäft. Mit einem Blick zum Konkurrenten Facebook, stellt sich nur die Frage, wie lange Google noch verzichten kann.

Quelle: buisness-on.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.