SEO - Suchmaschinenoptimierung

Google Doodle von heute: Saul Bass

Das Google Doodle des heutigen Tages lautet Saul Bass: 93. Geburtstag von Saul Bass. Es gibt also viel Traffic von Google zum Thema.

Google Doodle von heute: Saul Bass

Seit Jahren tauscht Google zu bestimmten Anlässen sein Standardlogo immer mal wieder gegen eines aus mit einem Link auf ein spezielles Thema. Heute lautet dieses „Saul Bass“. Das Besondere daran ist, dass es an diesen Tagen extrem viel Suchtraffic für den jeweiligen Begriff gibt und wer in den Top 10 auftaucht, einiges davon abbekommen kann. Also aufgepasst, SEOs: Wenn ihr eine Seite habt, die sich dafür anbietet, einen Artikel zum Thema zu produzieren, dann haut in die Tasten!
Die aktuellen Stand der Suchergebnisse gibt es hier zu sehen: Saul Bass
Viel Erfolg!

Der am 25. April 1996 verstorbene Grafikdesigner und Filmemacher Saul Bass würde heute seinen 93. Geburtstag feiern. Als einer der innovativsten Designer seiner Zeit schuf er über 40 Filmvorspänne, etwa für Hitchcocks Meisterwerke „Psycho“ und „Vertigo“. Später machte er mit einem eigenen Spielfilm, „Phase IV“ und dem animierten Dokumentarfilm „Why man creates“ auf sich aufmerksam. Letzterer wurde 1969 mit einem Oscar als bester Dokumentar-Kurzfilm ausgezeichnet.

saul_bass_skalBass studierte in New York an der Art Students League of New York, die viele Wegbereiter der modernen Kunst und der Pop-Art hervorbrachte und ab 1944 am Brooklyn College. Seine Karriere in Hollywood begann schließlich 1954 mit der Gestaltung eines Filmplakats und der Titelsequenz für Otto Premingers revolutionären und mehrfach ausgezeichneten Film Carmen Jones.

Beeindruckt von der Arbeit Bass‘ beauftragte Preminger diesen bis zu seinem letzten Film im Jahre 1979 mit der Titelgestaltung all seiner Projekte. Einem breiteren Publikum bekannt wurde Saul Bass durch die Titelsequenz für „The Man with the Golden Arm“. Passend zum Thema das heroinabhängigen Jazzmusikers wählte Bass den Arm als zentrales Motiv und ausdrucksstarkes Symbol für die Abhängigkeit.

1955 gründete Saul Bass ein eigenes Designstudio in Los Angeles und arbeitete als Typograf, Fotograf und Grafikdesigner. Neben seiner Leistungen im Film designte er mehrere Logos für AT&T, Continental Airlines und United Airlines.

1978 wurde Bass in die New York Directors Hall of Fame aufgenommen und 1988 mit dem Lifetime Achievement Award des Art Directors Club ausgezeichnet. Wenige Jahre vor seinem Tod arbeitete er noch mit Scorsese zusammen an „Cape Fear“ und gestaltete 1995 den Vorspann für „Casino“.

doodle1jDas Google Doodle ist ein musikalisch unterlegtes Video im Stil der Titelsequenzen von Saul Bass und zeigt stolze 9 verschiedene Google-Logos. Es ist auf jeden Fall einen Blick wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.