SEO - Suchmaschinenoptimierung

Google Doodle: Bildhauerin Niki de Saint Phalle wurde mit ihren “Nana”-Figuren berühmt

Das heutige Google Doodle lautet “Niki de Saint Phalle”. Es gibt also viel Traffic zu dieser Bildhauerin, die durch ihre “Nana”-Figuren bekannt wurde.

Google Doodle von heute:
Niki de Saint Phalle
© CC BY-SA 3.0

Seit Jahren tauscht Google zu bestimmten Anlässen sein Standardlogo immer mal wieder gegen eines mit einem Link auf ein spezielles Thema aus. Heute lautet dieses “Niki de Saint Phalle”. Das Besondere daran ist, dass es an diesen Tagen extrem viel Suchtraffic für den jeweiligen Begriff gibt. Also aufgepasst, SEOs: Wenn ihr eine Seite habt, die sich dafür anbietet, einen Artikel zu diesem Thema zu produzieren, dann haut in die Tasten und schnappt euch einen Teil des Traffics.

Den aktuellen Stand der Suchergebnisse gibt es hier zu sehen: Niki de Saint Phalle

Wir wünschen euch viel Erfolg!

Wer war Niki de Saint Phalle?

Niki de Saint Phalle wurde am 29. Oktober 1930 in  Neuilly-sur-Seine geboren. Den hauptsächlichen Teil ihrer Kindheit verbrachte sie allerdings in den USA. Dort besuchte sie die Klosterschule Sacré-Cœur in New York. Eigentlich – so könnte man zumindest vermuten – sollten Eltern, die ihr Kind auf eine Klosterschule schicken, verantwortungsbewusst und liebevoll sein. Im Fall der Saint-Phalle-Familie blieb dies allerdings aus. Im Alter von 11 Jahren wurde Niki von ihrem Vater missbraucht. Diese Vergewaltigung führte zu einer späteren Therapie, in der sich ihre Leidenschaft zur Kunst entwickelte.

Niki de Saint Phalle hatte ihre eigene Idee von Kunst – Üppige Frauenfiguren und abstrakte Skulpturen

Im Jahr 1964 entstanden ihre ersten Nana-Figuren. Nana ist ein vieldeutiger Begriff aus dem Französischen für eine moderne, erotische, verruchte und selbstbewusste Frauengestalt. Niki de Saint Phalle kreierte die Frauenkörper – wie im heutigen Google Doodle zu erkennen ist – äußerst farbenfroh und abstrakt. Diese originelle Kunst fand viele Anhänger. 1968 nahm die Künstlerin erstmals an der Ausstellung des “Museum of Modern” Art in New York teil. Weitere europäische Ausstellungen folgten in Hannover, München, Paris, Amsterdam, Rom und Stockholm. Insbesondere in Hannover erhielt sie viele Aufträge zur Ausgestaltung von verschiedenen Orten wie zum Beispiel den Großen Garten in Hannover-Herrenhausen.

2014-10-29.jpg

Mehrfach ausgezeichnet: Niki de Saint Phalle ist Ehrenbürgerin der Stadt Hannover

Im Jahr 2000 vermachte sie mehr als 400 ihrer Werke dem Sprengel-Museum in Hannover. Für ihr Engagement wurde sie in diesem Jahr zur Ehrenbürgerin der Stadt Hannover ernannt. Zwei Jahre später wurde sogar die Einkaufspassage “Passerelle” in der Innenstadt Hannovers in “Niki-de-Saint-Phalle-Promenade” umbenannt. Eine große Ehre für die Bildhauerin, der sich heute auch Google anschließt und mit dem Google Doodle ihrem 84. Geburtstag gedenkt.

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.