Technologie

Google Chrome schlägt ab sofort DuckDuckGo als voreingestellte Suchmaschine vor

Das neueste Google Chrome Update bringt eine interessante Neuerung. Neben Yahoo und Bing wird nun auch DuckDuckGo als Suchmaschine vorgeschlagen.

© DuckDuckGo.Com

Dass Google im Chrome-Browser als Standardsuchmaschine eingestellt ist, ist keine Frage. Dennoch ist es je nach persönlicher Präferenz möglich, die eingestellte Suchmaschine zu verändern. Mit zwei Klicks gelangen Nutzer zu den Einstellungen, in denen die Suchmaschinen verwaltet werden. Hier werden je nach Region neben der voreingestellten Suchmaschine Google auch Yahoo und Bing zur Auswahl gegeben. Seit der neuen Chrome-Version 73 befindet sich in über 60 Ländern auch die für Privatsphäre stehende Suchmaschine DuckDuckGo auf der Liste.

Wie mache ich DuckDuckGo zur Standardsuchmaschine in Chrome?

Um DuckDuckGo als Suchmaschine einzustellen, einfach in der Desktop-Version des geupdateten Chrome-Browsers mit der rechten Maustaste auf die Suchleiste klicken und „Suchmaschinen bearbeiten“ auswählen. Ein neues Fenster mit den Suchmaschineneinstellungen öffnet sich und die Vorauswahl an Suchmaschinen erscheint. Dort DuckDuckGo auswählen und „Als Standard festlegen“.

Mit einem Klick der rechten Maustaste in die Suchleiste kann der Nutzer die Suchmaschinen bearbeiten.

DuckDuckGo schreibt sich selbst auf die Fahne, keine persönlichen Daten oder den Suchverlauf ihrer Nutzer zu speichern. So würde einerseits die Privatsphäre der User respektiert, zum anderen ließen sich keine Werbeprofile erstellen und somit keine personalisierten Anzeigen schalten. Obwohl es immer möglich war, die präferierte Suchmaschine manuell im Browser einzufügen, dürfte klar sein, dass die Voreinstellung in den betreffenden Märkten viele weitere User für DuckDuckGo bedeutet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.