Social Media Marketing

Gesichter unkenntlich machen auf Youtube

Youtubes Beitrag zum Identitätsschutz: Ein neues Feature erkennt Gesichter und verzerrt sie automatisiert.

Fühlen sich Aktivisten ab jetzt sicherer?

Für sein Videoportal Youtube hat Google ein neues Feature zum Unkenntlichmachen von Gesichtern in hochgeladenen Clips vorgestellt.

Dieser erste Schritt zum Identitätsschutz auf Youtube gibt Aktivisten die Möglichkeit, heikles Protest-Material zu veröffentlichen, ohne Gesichter dabei zu zeigen und die Identität zu schützen. Aber auch für Eltern, die Videos ihrer Kinder ohne Gesicht hochladen wollen, haben es auf diese Weise einfacher.

Google möchte laut Amanda Conway so die Meinungsfreiheit ein Stück weiterbringen und im Internet verbessern. Google leistet seinen Beitrag durch das scheinbar sehr einfach zu bedienende Feature. Youtube gewährleistet in der Hilfe nicht 100-prozentig, dass alle Personen nicht identifizierbar sind, so hänge es von anderen Faktoren wie Winkel, Licht und Videoqualität ab, ob das Feature alle Gesichter zum Verzerren auch erkennen kann. Youtube weist außerdem darauf hin, dass man Personen nicht nur am Gesicht erkennen kann.

Das Feature selbst ist im Video-Manager zu finden, nachdem man sein Video hochgeladen hat. Unter Verbesserungen und einem Klick auf Zusätzliche Funktionen gibt es die Option Alle Gesichter unkenntlich machen. 

Nachdem die Änderungen übernommen wurden, kann man in einer Vorschau überprüfen, ob die Verzerrungen funktioniert haben. Klappt es aufgrund der genannten Faktoren nicht, so muss man sein Video doch privat halten.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.